Archive for Dezember, 2009

Dez 31

Gentleman-Blog wünscht allen Lesern ein frohes neues Jahr

Wir wünschen Ihnen einen guten Rutsch, ein frohes neues Jahr und die Kraft, Ihre guten Vorsätze und Ziele für 2010 in die Tat umzusetzen. Bekanntlich klappt das nicht immer, denn der Wille dazu ist immer nur der erste Schritt, leider nicht der letzte. Doch auch wenn die Vorsätze nur fromme Wünsche bleiben: Laster sind per se nichts schlechtes, sondern gehören letztendlich zum Menschsein dazu.

Dankeschön an alle Leser, Blogger und Gastautoren

Bei der Rückschau auf 2009 blicken wir auf einen erfolgreichen Start dieses Gentleman-Blogs im vergangenen Sommer zurück. Nur wenige Monate nach dem Launch verzeichnen wir bereits mehrere tausend Leser im Monat. Wir möchten uns an dieser Stelle für die vielen positiven Reaktionen aus dem Leserkreis und der Blogosphäre bedanken.

Dez 29

Der Derby – vielseitiger und eleganter Herrenschuh

Derby Herrenschuhe

Ein Schuh, dessen Schnitt weltberühmt ist und den eigentlich jeder Mann in seinem Besitz wissen sollte. Kein Wunder also, dass der Derby in Europa zu den beliebtesten Schuhmodellen zählt.

Seine Herkunft ist bis heute nicht einwandfrei geklärt. Vermutlich geht er jedoch auf einen britischen Earl der Grafschaft Derbys zurück. Jener lebte im ausgehenden 19. Jahrhundert und hatte der Legende nach ob seiner korpulenten Erscheinung wegen Probleme beim Einstieg in seine Stiefel. Ein ortsansässiger Schuhmacher nahm sich des unglücklichen Earls an. Er experimentierte eine wenig mit den gängigen Schnittmustern und schuf etwas völlig Neues.

Offene Schnürung des Derbys garantiert bequemen Einstieg

Bei seinem Schaftschnitt lagen die Seitenteile, welche die Schnürung tragen, auf dem Vorderblatt auf. Dieses ging wiederum elegant in die Zunge über. Der Derbyschaftschnitt war geboren und der Earl hatte durch die offene Schnürung keinerlei Probleme mehr in seine Schuhe hineinzukommen. Gerade dieser bequeme Einstieg macht den Derby noch heute, neben seinem eleganten Erscheinungsbild, zu einem äußerst beliebten Herrenschuh-Modell – gerade auch für Männer mit einem hohen Spann und breiten Fuß.

Dez 26

Ausstellung: “Manieren. Geschichten von Anstand und Sitte aus sieben Jahrhunderten”

Ausstellung: Manieren. Geschichte von Anstand uns Sitte.


Zum Thema “Manieren. Geschichten von Anstand und Sitte aus sieben Jahrhunderten“ läuft im Bremer Focke Museum noch bis zum 30. Mai 2010 eine Sonderausstellung. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung der Umgangsformen seit dem Mittelalter.

Auf den Spuren des guten und schlechten Benehmens

Die Ausstellung begibt sich auf die Spuren des guten und schlechten Benehmens und führt dazu in 13 Kapiteln wie „800 Jahre Etikette“, „Tischmanieren“, „Diskretion“ oder „Die Würde des Menschen“ auf spannende und unterhaltsame Weise durch die “anständige Kulturgeschichte”.

Dez 23

Fundgrube: Gentleman Linktipps (1)

Der Gentleman-Blog macht sich von nun an regelmäßig im Informations-Dickicht des Internets auf die Suche nach interessanten, informativen und erkenntnisreichen Inhalten und präsentieren einmal im Monat Fundstücke rund um die Gentleman-Themen Knigge, Stil, Mode, Genuss und vieles mehr.

Gentleman Linktipps

Workout: Das persönliche Charisma stärken
Charisma ist eine der Eigenschaften, die einen Gentleman auszeichnen. Nicht jeder ist von Natur aus damit gesegnet. Woran niemand verzweifeln muss, denn es ist möglich, das eigene Charisma zu stärken, unter anderem mit dem richtigen Blickkontakt, mit Humor oder dem äußeren Eindruck. Wie das genau funktioniert, erklärt Julia Sobainsky, Expertin und Coach für Persönlichkeitsentwicklung. Ihre siebenteilige Serie ist eine Art Anleitung zur Stärkung des persönlichen Charismas.

Dez 20

Contenance – Charaktereigenschaft eines wahren Gentleman

Contenance

In schwierigen oder angespannten Situationen kommt es häufig vor, dass man die Fassung verliert und die eigenen Handlungen im Nachhinein bereut. Bei solcherlei Gefühlsausbrüchen hat man jedoch die wesentliche Eigenschaft eines wahren Gentleman vernachlässigt – die Contenance. Contenance beschreibt die Fähigkeit, zu jedem Zeitpunkt Herr über die eigenen Sinne, Triebe und das eigene Verhalten zu sein.

Herr über die eigenen Sinne sein

Es gibt Menschen, die bei der kleinsten Bemerkung in die Luft gehen und ihre Emotionen sofort willkürlich ausbrechen lassen. Für das naheliegende Umfeld wirkt so ein Verhalten überaus lästig und nervenaufreibend. Mitmenschen möchten nicht die geballte Ladung fremder, negativer Emotionen spüren und meiden deshalb zukünftig die Anwesenheit einer solch labilen Person.

Ein Gentleman handelt in einer schwierigen Situation anders. Er beweist Contenance und entlädt seine Emotionen nicht auf die Mitmenschen, sondern löst Probleme entweder eigenständig oder gemeinsam. Die Folgen sind eine langfristige positive Assoziation.

Dez 16

Mode Zitate: Margot Hielscher

zitate

Margot Hielscher:

“Mode = Jener seltsame Vorgang, bei dem allen plötzlich etwas gefällt, was ihnen gestern noch nicht gefallen hat und was ihnen morgen nicht mehr gefallen wird.”

Dez 13

Wie viel die Deutschen für Kleidung ausgeben

Ausgaben für Kleidung


Es ist nicht viel, was die Deutschen im Schnitt für Kleidung ausgeben. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes investiert ein alleinstehender Mann in Deutschland pro Jahr 336 Euro in seine Garderobe. Auf den einzelnen Monat herunter gerechnet sind das lediglich 28 Euro, also weniger als Euro pro Tag.. Das erscheint nicht viel, zumal darin die Ausgaben für sämtliche Kleidungsstücke enthalten sind, vom Herrenschuh und Unterwäsche über Hosen und Pullover bis zur Jacke.

Im Schnitt weniger als 1 Euro pro Tag für Kleidung

Nicht wirklich überraschend sieht das bei der Damenwelt etwas anders aus: Eine alleinstehende Frau gibt deutlich mehr für Bekleidung aus. Bei ihr sind es jährlich 588 Euro, was durchschnittlich 49 Euro pro Monat entspricht.

Dez 09

Casual Friday – in lässiger Kleidung ins Wochenende

Casual Friday


Der strengen Kleiderordnung entgegen, gestatten es weltweit viele Firmen ihren Mitarbeitern an jedem Freitag, deutlich zwangloser gekleidet zu sein. Das übliche Business-Outfit ist am Casual Friday kein Muss mehr, statt Anzug, Hemd und Krawatte ist auch das Tragen von Jeans und T-Shirts gestattet. Am „lässigem Freitag“ darf das Dress gern auch sportlich sein.

Dez 03

Schleife tragen kommt wieder

Schleife


Auf den Laufstegen dieser Welt gab es in der jüngsten Vergangenheit ein regelrechtes Comeback. Viele Modemacher schicken ihre männlichen Models wieder mit Schleife auf den Catwalk.

Die Schleife stellt die Alternative zur Krawatte dar und wird zum Hemd getragen. Bei einer Schleife handelt es sich um ein gebundenes etwa 20 cm bis 100 cm langes Textilband, das mit zwei Schleifen und zwei Enden den Träger schmückt. Ihr Synonym lautet „Schmetterlingsflügel“, wobei sie im Volksmund oft auch Fliege genannt wird.

Schleife wird im Volksmund auch Fliege genannt

Was hat die Schleife für Vorzüge? Man(n) fällt auf! Eine Schleife unterstreicht die eigene Ausstrahlung. Männer, die auf Festlichkeiten Schleife tragen, begeben sich gegenüber Krawattenträgern bewusst in der zahlenmäßige Minderheit und strahlen dadurch Stärke und Selbstsicherheit aus. Zudem ist das Tragen einer Schleife auch ein Statement und ein Bekenntnis zu den Gesetzen der „alten Schule“.