Autoren Kontakt Impressum
Apr 20

Anstand und Umgangsformen bei Frauen hoch im Kurs

Gute Nachricht für Gentlemen: Anstand, Respekt und höfliche Umgangsformen stehen bei Frauen hoch im Kurs, wie verschiedene Umfragen bestätigen. Für den dritten Teil unserer Serie „Was Frauen wollen…“ haben wir die Ergebnisse nach den gewünschten Umgangsformen und Verhaltensweisen der Männer genauer unter die Lupe genommen.

Direkte Fragen? – Diplomatische Antworten!

„Schatz, wie findest du mein neues Kleid?“ Oder die neue Frisur oder die neuen Schuhe etc. pp. Vielen Männern graut vor der Antwort, denn nicht selten macht man(n) die Befürchtung, dass man bei der Frage fast nur verlieren kann. 30 Prozent der Frauen ist eine ehrliche Antwort á la „Ich finde rot steht dir besser als das blaue…“ oder „In Jeans gefällst du mir besser“ zwar lieber, als wenn der Mann lediglich „gut“ sagt, auch wenn dem in Wahrheit gar nicht so ist. Abgesehen davon, dass Frauen ein Gespür dafür haben, wenn ihr Partner bei solchen Fragen nicht ehrlich ist, wünschen sich 70 Prozent der Frauen eine diplomatische Antwort. Hier ist also das Geschick der Männer gefragt. Außerdem gilt wie in fast allen Situationen im Leben: Der Ton macht die Musik. Es kommt weniger darauf an, WAS man sagt, sondern vielmehr darauf, WIE man es rüberbringt. Aus dem Pädagogik gibt es dafür die sogenannte Sandwich-Methode: Dabei verpackt man negative Kritik zwischen zwei positive Aspekte. Beispielsweise „Das Kleid steht dir richtig gut, allerdings würde es mir mit einem helleren Farbton noch etwas besser gefallen. Aber dafür ist das Muster echt schick.“ So oder so ähnlich.

Tür aufhalten kommt immer noch gut an

Fast ausnahmslos schätzen die Frauen es, wenn der Mann ihnen die Tür aufhält. 36 Prozent der Damen fügen aber an, dass sie das nicht so streng sehen und es immer auch situationsabhängig ist. Für sie gilt: Wer zuerst kommt malt zuerst bzw. öffnet zuerst und hält dann auch die Tür auf. Auch wenn die Geste prinzipiell gut ankommt, sollen Männer sich also nicht dafür verbiegen und unter ALLEN Umständen die Tür aufhalten.

Geschenke: Lieber originell als teuer

Es gibt kaum eine Frau, die sich nicht über Geschenke von ihrem Liebsten freut. Wenn sie diese nicht nur zum Geburtstag oder zu Weihnachten sondern auch einmal außer der Reihe erhalten, noch umso mehr. Doch vielen Männern fällt es schwer, sich Geschenke einfallen zu lassen. Nicht wenige versuchen, fehlenden Ideen mit einem teuren Geschenk gutzumachen. Dabei kommt es den allermeisten Frauen gar nicht auf den materiellen Wert an. Es ist vielmehr die Idee, die zählt. Auch wenn Frauen teure Geschenke nicht ablehnend gegenüberstehen, sehen sagenhafte 97 Prozent der Frauen zwischen 20 und 40 sehen das so!

Die Zahnbürste teilen? Eher nicht!

Die Frage, ob das Teilen der Zahnbürste mit ihrem Partner in Frage kommt, bejahen 41 Prozent der Frauen. Die häufigste Begründung ist, dass sie schließlich auch das Bett mit ihrem Partner teilen, und dass das nicht intimer wäre als die gemeinsame Benutzung einer Zahnbürste. Das ändert aber für die Mehrheit der Frauen (59 %) nichts daran, dass sie damit kleinere bis größere Probleme haben. Ausnahmen sind – wenn überhaupt – nur in Notfällen erlaubt.

Von der Ex-Freundin erzählen oder nicht?

Jedes Paar erzählt sich mehr oder weniger häufig Stories und Anekdoten aus der Zeit, in der man noch nicht zusammen war. Doch was halten eigentlich die Frauen davon, wenn in den Erzählungen des Mannes dessen Ex-Freundin auftaucht? Die Frauen reagieren erstaunlich gelassen. Wenn es eine gute Story ist, darf der Mann sie auch erzählen. Das sehen jedenfalls 58 Prozent der Damen so. 21 Prozent geben an, dass ihr Partner die Story erzählen soll, er in den Erzählungen aber „eine Freundin“ statt „Ex-Freundin“ sagen soll. Weitere 10 Prozent der Frauen wollen die gute Story an sich zwar hören, doch die Ex-Freundin soll darin besser nicht auftauchen. Da bedarf es also eines Platzhalters. Nur 11 Prozent möchte, dass der Partner die Ex-Freundin und die gemeinsamen Geschichte am besten gar nicht erwähnt.

Bei der gleichen Umfrage kam zudem heraus, dass man sich beim ersten Date zwar durchaus über Beziehung im Allgemeinen unterhalten kann, aber sowohl die Männer als auch die Frauen konkrete Ex-Partner aber bei der ersten Begegnung besser unerwähnt lassen sollten.



SHOEPASSION.com Banner

4 Responses to “Anstand und Umgangsformen bei Frauen hoch im Kurs”

  1. Männerblog sagt:

    Sehr gute Statistiken. Problem ist nur bei den Geschenken. Wo finde ich originelle Geschenke die dann auch noch gut ankommen? Diese Problematik haben dann wohl 99% ;-)

  2. Samuel sagt:

    Tja, “how to be a gentleman” ist nicht so leicht. In der heutigen Gesellschaft müssen wir einerseits wohl erzogene Herren, andererseits aber auch die Frau führende und somit dominante Männer sein. Diesen Spagat schaffen leider nicht mehr viele Vertreter des männlichen Geschlechts heute. Den Artikel fand ich dennoch sehr lehrreich und interessant, macht weiter so!

  3. Oberlehrer sagt:

    Richtig ist: “wer zuerst kommt, mahlt zuerst” (mit “H”). Die Redensart hat nämlich nichts mit dem Malen von Bildern, sondern mit dem Mahlen von Getreide zu tun.

    MfG

  4. Paul W.P.S. sagt:

    Zum ersten Punkt: Ich bin immer zu meiner Partnerin 100% ehrlich und versuche nicht die Wahrheit zu schmücken. Wenn ein Kleid unvorteilhaft ist, bekommt sie es trocken zu hören. Es ist vielleicht nicht die feinste Art und am Anfang konnte sie damit nicht umgehen, aber mittlerweile weißt sie, dass ich ihr immer ehrlich gegenüber bin und dass sie sich immer darauf verlassen kann, dass ich ihr ehrlich antworten werde, egal was ihre Familie/Freunde sagen.

Kommentar schreiben