Autoren Kontakt Impressum
Nov 27

Krawattennadel – praktisches Accessoire für den Gentleman

Die Krawatte ist das wohl wichtigste Accessoires am Outfit des perfekten Gentlemans. Doch nicht allein die Krawatte entscheidet über einen stilvollen Auftritt, auch scheinbar winzige Details wie Krawattennadel und Krawattenklammer wollen gekonnt ausgesucht sein.

Krawattennadel oder Krawattenklammer?

Wenn von der „Krawattennadel“ die Rede ist, dann ist damit die Klammer gemeint, die in der Mitte der Krawatte angesteckt wird und deren schmale, hintere Seite an der davor liegenden Seite sowie an der Knopfleiste des Hemds fixiert wird. So bleibt die Krawatte nah am Körper und baumelt nicht herum. Die korrekte Bezeichnung lautet jedoch Krawattenklammer. Häufig besteht sie aus Edelstahl, gelegentlich aus Silber und hin und wieder aus Gold. Die Krawattenklammer sollte farblich stets auf den übrigen Schmuck wie Ringe, Manschettenknöpfe oder die Armbanduhr abgestimmt werden.

Bei der Krawattennadel hingegen ist der Name Programm: Hier handelt es sich tatsächlich um eine Nadel mit einer geschmückten Spitze, die den Knoten einer Krawatte oder eines Halstuchs fixiert. Die Krawattennadel besaß vor allem in der Mode des 19. Jahrhunderts hohe Funktionalität: Die damals getragenen Halstücher besaßen noch nicht die Stabilität der heutigen Krawatten und die Knoten hielten ohne Krawattennadel nicht. Heute ist die Krawattennadel eher schmuckes Beiwerk und häufig auch in der Krawattenmitte oder im Knopfloch des Kragens zu finden. Die Krawattennadel kann nicht ohne Weiteres für jede Krawatte verwendet werden: Der empfindliche Stoff von Seidenkrawatten wird durch die dicke Nadel leicht zerstört.

Was der Gentleman trägt

Auch wenn sowohl Krawattenklammer als auch Krawattennadel mitunter als unmodisch gelten, so muss der Gentleman nicht darauf verzichten. Kombiniert mit einem eleganten Abendanzug können die Schmuckaccessoires die Ausstrahlungskraft des Gentlemans durchaus erhöhen, sofern sie auf seinen restlichen Schmuck abgestimmt sind. Als Regel gilt dabei allerdings, dass goldene und silberne Schmuckstücke nicht gleichzeitig getragen werden. Auch kann ein eleganter Edelstein am Revers alle Mal die Knopflochblume oder verwandte Accessoires ersetzen. Häufiger als die Krawattennadel wird man heutzutage die Krawattenklammer sehen, meistens jedoch unter ihrem „falschen“ Namen.

Lesen Sie auch:
Schmale Krawatte – ja oder nein?
Kleine Hosenträger-Kunde
Krawatten-Dressecode



SHOEPASSION.com Banner

One Response to “Krawattennadel – praktisches Accessoire für den Gentleman”

  1. der Muger sagt:

    Krawattennadel oder Krawattenklammer?
    Ja, da kann ich mich auch oft schwer entscheiden. Was passt den nun zu Gummistiefeln?

Kommentar schreiben