Archive for April, 2011

Apr 30

Fundgrube: Gentleman-Linktipps (04/2011)

Die die Gentleman-Linktipps des Aprils stellen ein für alle Male fest, was einen Mann attraktiv macht, warum weniger mehr ist, ein knapper Rückstand motiviert, Moralvorstellungen realistisch sein müssen und warum die Aussagekraft von IQ-Tests begrenzt ist.

Gentleman Linktipps

Apr 29

Royal Wedding – Warum wir uns nach Traditionen sehnen

Nahezu die ganze Welt scheint im Augenblick im königlichen Hochzeitsrausch. Überall flattern uns britische Fähnchen entgegen. Auf T-Shirts, Kaffeetassen und Mousepads strahlt uns das junge Glück entgegen. Die mediale Gemeinde ist in zwei Blöcke gespalten: Die Einen wenden sich mit Schrecken ab und verfluchen die Monarchie als längst veraltetes Marionettentheater. Die Anderen sind gerührt, weinen leise und klatschen artig Beifall.

Apr 26

Gentleman-Zitate: Peter Ustinov

Peter Ustinov (1921 – 2004)

„Ein Gentleman ist, wer etwas tut, was ein Gentleman niemals tun darf, es aber so tut, wie es nur ein Gentleman zu tun versteht.”

Apr 23

Benimm im Alltag: Der Straßenbahn-Knigge

Wer täglich mit öffentliche Verkehrsmitteln unterwegs ist, kann mehr über gute Manieren lernen als in manchen teurer Knigge-Seminaren. Seien Sie also produktiv und nutzen sie die Pendel-Zeit für private Gentleman-Studien.

Ähnlich wie der Aufzug stellt das Bahnabteil oder der Bus einen Ausnahmesituation dar: Viele, fremde Menschen bewegen sich auf engem Raum von A nach B und lernen sich näher kennen, als ihnen lieb ist. Grund genug die Situation näher zu analysieren und Lösungen aus dem täglichen Nahverkehrs-Terror zu suchen.

Apr 18

10 Dinge, die ein Mann in seinem Leben tun muss

Ein Thema so alt wie die Menschheit: Was soll mann in diesem Leben erreichen, wonach soll er streben? Geld, Macht, Ruhm, Glück oder Familie? Alle diese Lebensfragen habe nun für immer ein Ende, dank der neuen Top 10 Liste des Gentleman-Blogs.

Apr 15

Der Rum mit H – Rhum Agricole

Was ein einzelner Buchstabe nicht alles an- bzw. ausrichten kann! Fügt man den drei Buchstaben, die das Wort »Rum« gebilden, einen vierten hinzu, und zwar ein h, dann werden wohl die meisten Zeitgenossen augenblicklich das Wort »Ruhm« im Sinn haben. Hier geht es aber um »Rhum«, was wiederum zu Wortspielen einlädt, etwa zu dem nachfolgenden: Welcher »Rhum« hat denn bisher den größten »Ruhm« erlangt? Eine durchaus kurzweilige Frage, doch die Frage nach dem besten Rhum wird an dieser Stelle unbeantwortet bleiben. Vielmehr wird hier auf diese spezielle Art des Rums – gemeint ist der Rhum Agricole – näher eingegangen.

Die Geschichte des Rhum Agricole aus Martinique

Apr 11

Eine gute Haltung bewahren – Harmonie nach innen und außen

Ein Artikel über Rückenschmerzen und gute Haltung? Sind wir hier beim Blog der Apotheken Umschau oder beim Gentleman-Blog? Keineswegs, denn eine gute Haltung hat mehr mit dem Status eines Gentleman zu tun als man auf den ersten Blick denken könnte.

Apr 07

Die Geschichte der Mode (8) – Gegensätzliche Trends zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es erneut Umbrüche in der Mode. Wie schon 200 Jahre zuvor wurden natürliche Formen modern und das Ende des eingeschnürten Frauenkörpers schien besiegelt. Insgesamt gilt für die Mode in der Zeit zwischen der Jahrhundertwende und dem Ersten Weltkrieg, dass sie schlichter und strenger wurde.

Apr 04

Netz-Fundstück: Bei McGregor shoppen und gratis iPad dazu bekommen

Das traditionsreiche Modeunternehmen McGregor hat eine außergewöhnliche Marketingaktion ins Leben gerufen. Wer im McGregor-Onlineshop für mindestens 699 Euro Kleidung bestellt, bekommt ein iPad i.W.v. 379 Euro gratis dazu. Die Aktion ist am 30. März mit dem Launch der Frühlings- und Sommerkollektion gestartet und läuft noch bis zum 14. April 2011.

Apr 02

Warum Unpünktlichkeit nichts mit der Zeit zu tun hat

Wer öfter an Meetings teilnimmt, kann feststellen, dass es pünktliche und unpünktliche Teilnehmer gibt. Die meisten sitzen zum vereinbarten Zeitpunkt da und die Besprechung könnte beginnen.

Aber halt, da fehlen ja noch ein paar Teilnehmer. Und jetzt wird es interessant. Unter denen, die noch nicht da sind, gibt es meist zwei oder drei, von denen Sie wissen, dass die gleich kommen. Und richtig, zwei oder drei Minuten nach dem vereinbarten Sitzungsbeginn stürmen sie herein.

Immer eine Entschuldigung parat