Autoren Kontakt Impressum
Nov 21

Schmale Krawatten – Geschmacklos oder seligmachend?

Schmale Krawatten - Allgegenwärtiger Trend

Bei den ganz schmalen Krawatten stehen sich Freund und Feind relativ unversöhnlich gegenüber. Die Fans der mageren Schlipse tun breitere Krawatten als spießig ab, die Freunde des Standardformats verlachen die dünnen Dinger. Besonders umstritten sind die einfarbigen Modelle. Sie werden von ihren Befürwortern gern gekauft, weil sie leicht zu kombinieren sind, ihre Gegner empfinden sie als den Gipfel der Geschmacklosigkeit, erinnern sie doch an die Lederkrawatten der Achtziger.

Bei Krawattenwahl den Figurtyp berücksichtigen

Es ist schwierig, bei Mode von richtig oder falsch zu reden. Es gibt zwar Bekleidungsregeln für bestimmte Situationen oder Anlässe, Vorschriften für das Aussehen der darin erwähnten Kleidungsstücke und Accessoires finden sich dagegen kaum. Wenn beim abendlichen Ausgehen zur Krawatte geraten wird, bleibt die Breite des Binders im Unklaren. Sie ist tatsächlich weniger eine Frage der Etikette, vielmehr der Proportionen und der Mode.

Die schmalen Krawatten passen generell am besten zum eng anliegenden Anzügen und Sakkos mit schmalen Revers. Allerdings sollte auch der Figurtyp berücksichtigt werden. Auf einer breiten Brust wirkt ein schmaler Binder geradezu verloren. Kräftige Männer haben jedoch ohnehin ein Problem mit dem aktuellen Anzugtrend, sie passen in die schmalen Schnitte gar nicht rein. Konsequenterweise müssen sie dann auch auf die fingerbreiten Krawatten verzichten. Auch die bevorzugte Kragenform spielt eine wichtige Rolle. Wer besonders hohe oder stark gespreizte Kragen trägt, wird mit ganz schmalen Bindern, die einen sehr kleinen Knoten ergeben, bestimmt nicht glücklich sein.

Kompromiss möglich

Da in Zeitschriften und Anzeigen derzeit fast nur schmale Krawatten gezeigt werden, haben es die Schlipse mit der hergebrachten Breite von neun cm im Moment sehr schwer. Denn auch die Männer, die sich die extrem dünne Variante (fünf bis sechs cm oder weniger) nicht trauen, wollen wenigstens ein bisschen den Trend mitmachen. Sie greifen dann zu der mittleren Breite von acht cm. Dieses Maß kann ein guter Kompromiss sein, auch für Herren mit flächiger Brust. Zahlenspiele allein reichen aber nicht aus, um die beste Größe zu ermitteln, da hilft nur probieren.

Lesen Sie auch:
Wann welchen Krawattenknoten
Krawatten: Aussage und Dresscode
Der Andtie – das etwas andere Accessoire

Der Autor

Gastbeitrag von Stil-Papst Bernhard Roetzel, Autor des Buches “Der Gentleman. Handbuch der klassischen Herrenmode”. Für den Gentleman-Blog schreibt er exklusive Kolumnen über Kleidung, Stil und Persönlichkeit eines Gentleman.



SHOEPASSION.com Banner

15 Responses to “Schmale Krawatten – Geschmacklos oder seligmachend?”

  1. Roman sagt:

    Breite der Krawatte hin oder her. Diese Krawattenknoten sind nicht anzuschauen und gehören zu der Kategorie Anfängerversuche.

  2. Daniel sagt:

    Wenn schon Krawatte, dann doch eher die breite Variante. Mein Geschmack ist die schmale zumindest nicht.

  3. Artem sagt:

    Ist auf den Bildern der Balthus zu sehen? Oder ist es ein anderer Knoten?

  4. Maxl sagt:

    “relativ unversöhnlich”? – soso …

  5. Falke sagt:

    Welchen Krawattenladen empfehlen sie eigentlich? Ich finde daskrawattenhaus.de ziemlich stylisch. Leider muss man schon vorher seine Maße und seinen Geschmack wissen. Achja ich hoffe, dass die großen (d.h. dicken) Krawatten nicht wieder allzu schnell in Mode kommen.

  6. Oliver sagt:

    Hallo zusammen,

    ich schaue mir diese Entwicklung schon auch länger an. Ich bin ein “breite Krawatten” Träger und bin mir immer noch unschlüssig, was ich davon halten soll.
    Im Laufe der Jahre habe ich eine stattliche Krawattensammlung aufgebaut und stelle mir die Frage, ob ich diese nun künftig durch die dünnen Varianten ergänzen soll.
    Vielleicht starte ich einfach mal einen Testballon zum neuen Jahr mit einer schmalen / dünnen Krawatte.

    Grüße
    Oliver

  7. Guter Artikel! Der Trend zu den schmalen Krawatten ist wahrscheinlich hauptsächlich damit zu begründen, dass diese einfach etwas sportlicher wirken, als die breite Standardkrawatte. Eine gute Alternative ist, glaube ich, einfach der “goldene Mittelweg”: Eine Krawatte von 6-8 cm Breite. Diese ist breit genug, damit das Muster auf der Krawatte gut zur Geltung kommt und schmal genug, um nicht zu spießig zu wirken.

  8. Martin sagt:

    Hallo, wie schmal darf eine Krawatte im beruflichen Alltag ausfallen? Bspw. bei mir als noch recht junger und recht schmaler Typ (slim fit hemden Träger) passt eine ca. 5,5cm schmale Krawatte optisch sehr gut. Aber ich frage mich ob es auch korrekt ist für die Geschäftswelt???

    Grüße,
    Martin

  9. Maßhemd sagt:

    Welchen Krawattenladen empfehlen sie eigentlich? Ist auf den Bildern der Balthus zu sehen? Oder ist es ein anderer Knoten?

  10. [...] gekleidet sein muss und eine Krawatte zum Dress-Code gehört, kombiniert einfach noch eine schmale Krawatte dazu und schon ist der Look wieder etwas formeller. Natürlich muss es keine Cord-Hose sein, wem [...]

  11. Krawatte sagt:

    Guter Artikel! Der Trend zu den schmalen Krawatten ist wahrscheinlich hauptsächlich damit zu begründen, dass diese einfach etwas sportlicher wirken, als die breite Standardkrawatte. Eine gute Alternative ist, glaube ich, einfach der “goldene Mittelweg”: Eine Krawatte von 6-8 cm Breite. Diese ist breit genug, damit das Muster auf der Krawatte gut zur Geltung kommt und schmal genug, um nicht zu spießig zu wirken.

  12. Rob sagt:

    Ich persönlich bevorzuge die schmalere Variante, obwohl ich langsam wieder vermehert mein Auge auf etwas breitere Exemplater (so +/- 6 cm) fallen lasse.

    Ich denke dass es praktisch ist wenn man unterschiedlich breite Krawatten sein Eiigen nennt damit man sich je nach Lust und Laune und Anlass den Passenden aussuchen kann

  13. P.W.P.S. sagt:

    Hieß es nicht in einem Beitrag, dass zu einem Button-Down-Kragen üblicherweise keine Krawatte getragen wird?

  14. SEO sagt:

    Auf meiner Seite gibt es noch einen guten Vergleich der verschiedenen Krawatten-Breiten

  15. N.N sagt:

    Meiner Meinung nach stehen die dünnen Krawatten jüngeren Männern. Wein ich einen jungen Mann mit einer breiten Krawatte sehe finde ich das irgendwie spießig.

Kommentar schreiben