Autoren Kontakt Impressum
Feb 20

Kindheitshelden im Gentleman-Check – Knight Rider

Kinder, wie die Zeit vergeht. – Lange haben wir nichts mehr von den Helden unserer Kindheit gehört. Wir kannten sie aus dem Fernsehen, von Büchern, Comics, Spielzeugen oder Hörspielen. Wir identifizierten uns mit ihnen. Auf dem Schulhof waren sie oft Thema Nummer Eins: die Helden unserer Kindheit. Viel Zeit ist seitdem vergangen. Wir sind älter geworden, doch sie sind so jung wie damals geblieben. Wie beurteilen wir unsere einstigen Idole heute? Schämen wir uns im Stillen, sind wir immer noch stolz auf sie und schauen uns die Wiederholungen im TV an, oder sind sie uns heute einfach nur egal? Heute: Michael Knight alias Knight Rider.

Die Fakten zum Knight Rider in Kürze

Der Mix aus Action-, Krimi- und Science-Fiction-Serie wurde von 1982 bis 1986 in den USA produziert und dürfte jedem Jungen der Achtziger und Neunziger im Gedächtnis geblieben sein. Die Handlung der 90 Episoden folgte stets dem gleichen Konzept: Michael Knight und sein unzerstörbares und mit künstlicher Intelligenz gesegnetes und deshalb sprechendes Auto K.I.T.T kämpfen im Namen der “Foundation für Recht und Verfassung“ gegen Verbrecher und Unrecht. Die Hauptfigur Michael Knight ist eigentlich ein Polizist, der durch eine Undercover-Mission beinahe tödlich verletzt wird. Der Millionär und Menschenfreund Wilton Knight findet ihn, macht Michael zum Hauptakteur eines Ein-Mann-Projekts für Recht und Verfassung und stellt ihm dafür K.I.T.T zur Seite. Dazu eine kleine Anekdote: Ist Ihnen damals aufgefallen, dass der Knight Rider ein ziemlich schweigsamer Geselle war? Verantwortlich für diesen Wesenszug war der NBC-Manager Brandon Tartikoff. Er bemängelte, dass es sehr schwer sei in den Achtzigern noch gutaussehende männliche Hauptdarsteller zu casten, die dazu noch passabel schauspielern und sprechen können. Auf Grundlage dieser Erkenntnis, versuchte er eine neuartige Serie zu entwickeln, bei der die wichtigste Sprecherrolle nicht mit dem Hauptdarsteller besetzt war. Das Ergebnis: Knight Rider in Kombination mit seinem “Kumpel” K.I.T.T.  Was diese Geschichte über die Schauspielkunst von David Hasselhoff aussagt, darf jeder für sich selbst beurteilen.

Pro Knight Rider

Michael Knight wird auf ewig mit dem Gesicht des jungen David Hasselhoff verbunden sein, der damals von vielen Frauen angehimmelt wurde und auch für eine ganze Generation Jungen ein Vorbild darstellte: Er ist sportlich, höflich und humorvoll, stark, mutig und beliebt. Gegenüber dem weiblichen Geschlecht verhält sich Knight wie ein echter Gentleman, ist charmant und höflich. Er flirtet regelmäßig mit schönen Frauen, aber es geht nie um Sex. Knight setzt sich Gefahren aus, um sich für das Gute zu engagieren, hilft Schwachen und ist damit eine Art moderner Robin Hood. Doch dieser Ritter des Computerzeitalters ist kein Übermensch: Er ist nicht unsterblich oder unverwundbar wie Superman. Vor seinem Job als Polizist diente Knight als US-Soldat im Vietnam-Krieg und ist traumatisiert. Sein Kampf gegen das Böse hat ihn als Polizist bis an die Grenze zum Tod gebracht und Narben hinterlassen.

Contra Knight Rider

Während seiner Arbeit bei der “Foundation für Recht und Verfassung“ aufnimmt stellt sich Knight über das Gesetz und damit über die Regeln der Demokratie. Er und seine “Foundation für Recht und Verfassung“ halten sich für erfolgreicher als die Polizei und damit besser als die legitimierte Exekutive. Knight stellt der Gewalt des Verbrechens seine eigene Gewalt gegenüber. Knight nimmt rächt sich an den Personen, die ihn damals als Polizist fast töteten, bevor er seine Arbeit bei der “Foundation für Recht und Verfassung“ aufnimmt. Knight ist ein Rächer und kein Versöhner. Gleichzeitig ist K.I.T.T das Symbol einer ungezügelten Technologiegläubigkeit: Die Maschine ergänzt den fehlbaren Menschen und macht ihn nahezu unbesiegbar.

Fazit

K.I.T.T. @Sippel2707 aus de.wikipedia.orgGegenüber Frauen und nicht-kriminellen Menschen verhält sich Michael Knight zuvorkommend und höflich, eben wie ein echter Gentleman. In seinem alten Leben als Polizist und ebenfalls als Knight Rider strebte er nach dem Guten. Er ist kein Übermensch und hat seelische und körperliche Wunden und Narben. In diesem Sinne taugt Knight, trotz diverser persönlicher Abstürze seines Darstellers Hasselhoff, noch immer als männliches Role Model für kleine und große Jungs. Problematisch bleibt einzig die Wahl seiner Mittel gegen das Böse: Der Versuch Gewalt mit Gewalt zu bekämpfen birgt stets die Gefahr, in einem Teufelskreis zu enden. Bereits Tolstoi bemerkte hierzu in seinen Tagebüchern 1893: Gewalt mit Gewalt bekämpfen heißt, neue Gewalt an die Stelle der alten setzen.

Welche Kindheitshelden sollen wir als nächstes unserem Gentleman-Check unterziehen? Schreiben Sie uns Ihre Wünsche bitte als Kommentar. Danke!

Lesen Sie auch:
Streitpotential – Umgeleitete Aggressionen und ihre Bedeutung



SHOEPASSION.com Banner

5 Responses to “Kindheitshelden im Gentleman-Check – Knight Rider”

  1. Marcus sagt:

    Da die Wunschlisten so ausufernd sind meine Vorschläge:

    Magnum
    Colt Seavers
    John Steed

    Bin sehr gespannt, wie sich der Gentleman-Check fortsetzt!

  2. S. sagt:

    barney stinson – der kindheitsheld #1 von heute

  3. McMorghey sagt:

    Noch eine Idee:

    Little Joe und Hoss (von Bonanza :-)

    Schimanski

    Gruess
    McM

  4. DaRkmesage sagt:

    Wie wäre es denn mit Willy Fog aus der alten Kinderserie ” mit Willy Fog um die Welt in 80 Tagen”?
    In dieser Serie wird immer behauptet, er sei ein wahrer Gentleman.
    Aber welche seiner Handlungen haben ihn zu diesem “Titel” verholfen?
    Seine Pünktlichkeit? Sein Gerechtigkeitssinn? Seine “Ein Mann, ein Wort!” Ideologie?
    Sein Reichtum? Oder die Tatsache, dass er auch ohne Geld, seinen Prinzipien treu bleibt?

    Wäre vielleicht interessant, diesen “Mann” (oder auch Löwen) genauer unter die Lupe zu nehmen.

  5. Steffi sagt:

    Jaaaa, endlich ist David Hasselhoff mal wieder im TV bei Big Brother zu sehen. LG, Steffi

Kommentar schreiben