Autoren Kontakt Impressum
Apr 17

Mode-Tipps für den kleinen Mann

Vorteilhafte Kleidung für kleine Männer

Zu klein? Zu groß? Zu schlank? Zu korpulent? Gibt es nicht. Aber es gibt unvorteilhafte Kleidung. Dabei ist es so einfach: Wenn man einige simple Regeln in Sachen Kleidung beachtet, ist es leicht, die Figur vorteilhaft zu betonen. Image-Beraterin Sophie B. Krüger gibt im Gentleman-Blog Mode-Tipps für den körperlich kleinen Mann.

Kleiner Mann, was nun?

Mit einem eleganten Outfit, das passend zur Figur ausgewählt wird, können Sie stilvoll Geschmack beweisen. Er zeigt sich darin, wie Sie Ihre Kleidung zusammenstellen und wie Sie sich in ihr fühlen. Dann ist das, was die Leute sehen wirklich, jemand mit Zuversicht und einem Bewusstsein für das, was er trägt und wie er es trägt.

Falls Sie eine kleinere Körpergröße haben als der Durchschnitt (unter 1,73m), gibt es eine Vielzahl von einfachen Tricks, um die Körpergröße durch gekonnt gewählte Muster, Farben und Schnitte optisch zu strecken.

Ganz allgemein sollte Ihre Kleidung in einer angemessenen Proportion zu den Körpermaßen stehen. Dabei gilt: Kleidung und Schnitte, welche die vertikale Linie betonen, strecken den Körper optisch. Praktisch in Kleidung umgesetzt heißt das: Bügelfalten, Nadelsteifen, längsgestreifte Hemden und vertikale Abnäher.

Sakko mit Mittelschlitz und Hosen ohne Aufschlag

Bei Sakko und Jackett sollten Männer mit geringer Körpergröße darauf achten, dass diese das Gesäß zwar bedecken, jedoch nicht länger darüber hinaus ragen, denn sonst wirken Ihre Beine kürzer. Einreiher sind für kleine Männer besser geeignet als zweireihige Jacketts. Zwei, höchstens drei Knöpfe sind ideal. Entscheiden Sie sich für ein Sakko mit Mittelschlitz. Glatte und geschmeidige Stoffe sind besonders vorteilhaft für Sie, grobe Stoffe hingegen tragen auf (und betonen dadurch mehr die Breite als die Höhe). Sie sind daher wenig geeignet. Achten Sie beim Schnitt auf die modischen Slim-Line-Cuts, denn diese stehen kleineren Menschen besonders gut! Das gilt sowohl für Hemden, als auch für Mäntel, Anzüge und Sakkos.

Auch bei Hosen ist die körperbetonte Form für Männer mit kurzen Beinen optimal. Wählen Sie dabei eine Hose ohne Aufschlag. Einerseits stellt dieser eine Querbetonung des Beins dar und kürzt dieses und somit auch Ihre Gesamtlänge optisch ein. Außerdem wirken z.B. umgekrempelte Jeans bei erwachsenen Männern eher jungenhaft nachlässig, da man den Umschlag hinten schnell „runterlatscht“ und suggeriert dem Gegenüber dadurch: Hose zu lang = Mann zu klein.

Farbwahl beeinflusst die optische Größe immens

Bei der Farbwahl Ihrer Hosen, Strümpfe, Schuhe und Gürtel sollten die Farben harmonisch aufeinander abgestimmt und möglichst ähnlich sein. Diese Ton-in-Ton Wahl der Kleidungsstücke kommt der Längsbetonung als auch dem stimmigen Gesamteindruck Ihres Outfits zugute.

Generell sollten Sie Unterbrechungen Ihrer Körperlinie meiden. Lenken Sie den Blick Ihrer Mitmenschen nach oben! Wählen Sie Ihre Farbzusammenstellung von oben nach unten dunkler, denn Farben haben auch ein optisches Gewicht. Dunkle wiegen dabei schwerer und „drücken“ nach unten, helle wirken leichter und lenken die Aufmerksamkeit in Ihr Gesicht. Kombinieren Sie deshalb beispielsweise helle Hemden zu dunklen Hosen, nicht umgekehrt. Auch helle oder farbige Krawatten, welche die Vertikale geschmackvoll betonen, sind ein angenehmer Blickfang.

Doch auch wenn Erscheinungsbild und Kleider bekanntlich Leute machen, die wahre Größe eines Mannes zeigt sich nach wie vor an seinen Taten, seinen Worten und an seinem Charakter.

Lesen Sie auch:
Mode-Tipps für den großen Mann
Die 10 größten Modesünden für einen Mann
Die richtige Farbwahl – Welche Farben passen zu mir?

Über die Autorin

Gastartikel von Sophie B. Krüger. In ihren Beiträgen für den Gentleman-Blog berichtet die Diplom-Imageberaterin und Inhaberin von Imageconsulting Berlin über Image, Status und Stil.



SHOEPASSION.com Banner

9 Responses to “Mode-Tipps für den kleinen Mann”

  1. Niklas sagt:

    Danke für die wertvollen Tipps, ich halte es auch nicht für schlimm, wenn ein Mann einmal ein bisschen kleiner ist, dank eurer guten Tipps, lässt sich ja durch Kleidung eine Menge machen.

  2. brandcatcher sagt:

    Ich denke da ist einiges möglich. Man muss sich nur mal ein paar Schauspieler anschauen – die Ausstrahlung und die von Dir genannten Taten sind ausschlaggebend.

  3. Marv sagt:

    Oh man wie gut, dass es solche Blogs gibt! Ihr seid echt spitze!
    Ich bin leider einer dieser Männer, welcher nicht die normale Größe erreicht hat und jetzt weiß ich auch was ich in den letzten Jahren Kleidungstechnisch falsch gemacht habe.
    So langsam fange ich auch meinen Kleiderschrank auszusortieren, habe einfach zu viele falschen Sachen gekauft, aber eins muss man heute ehe sagen, die Beratung im Einzelhandel besonders wenn man jetzt nicht so das Geld zur Verfügung hat und nur zu bestimmten Läden gehen kann, ist in diesem Land unterirdisch!
    Manchmal hatte ich schon genug Momente wo ich dachte, ich bin im absolut falschen Film.
    Vor paar Jahren, wo ich nicht so übertrieben auf meine Kleidung achtete, fiel mir das nicht so extrem auf, aber jetzt wo ich anfange mich in Richtung “Gentleman” zu bewegen fällt es so derbe auf, dass ich ehrlich gesagt 0 Lust habe einzukaufen, bei der (nicht)Beratung kann ich gleich einfach den Onlinehandel nutzen und dank solchen Seiten wie eure kriege ich auch noch brauchbare Tipps.

    Falls hier jemand aus Frankfurt mitliest, wäre für die Tipps wegen Einkaufen usw. dankbar, bin vor kurzem umgezogen und kenne mich nicht so gut aus, vor allem hätte ich Interesse an den kleineren versteckten Läden in dieser Stadt, wo man vll endlich eine brauchbare Beratung bekommt und auch net so übertrieben teuer ist, wobei ich bereit bin mehr auszugeben als sonst, so lange alles passt. Diese kleine Läden müssen erhalten bleiben!
    In die großen, wie P&C gehe ich nicht mehr mal hin, da wurde ich beim letzten Mal so derbe falsch beraten, dass ich mir geschworen habe keinen Fuss mehr in den Laden zu setzen, zudem laufen dort nur noch ganz ganz seltsame Menschen rum (sorry für diesen Ausdruck, aber das ist schon sehr milde ausgedrückt.)

    DANKE!

  4. Sam Jai sagt:

    “Nadelsteifen”? Na, na, wir sind hier doch auf einem jugendfreien Blog…oder?

  5. Hi,

    sehr schöner Artikel. Besonders der Part in dem es um das Zusammenspiel zwischen Farbe und optischer Größe geht finde ich spannend. Da ich selbst nicht sonderlich groß bin werde ich den Tipp (Ton in Ton) demnächst berücksichtigen. Bin gespannt wie es sich auswirkt.

    Wenn du lLust hast kannst du gerne auch mal bei mir vorbei schauen. auch ich betreibe einen Modeblog auf http://mode-neu-entdecken.de

    Schöne Grüße
    Simon

  6. [...] in besonderen Maßen, die über die “Normalgrößen” hinausgehen bestellt werden. Im Gentleman Blog werden gute Tipps für kleine Männer mit Stil [...]

  7. Stefan Roktar sagt:

    Coole Tipps! Also ich kenne eine Seite, die zu Shops mit Kleidung in Untergrößen verlinkt. Vielleicht betrifft das einige hier, der Link heißt kleine-groesse.de

  8. thomas sagt:

    Super Tipps!
    Ich bin leider auch etwas kleiner geraten und habe mir schon oft den Kopf darüber zerbrochen, wie ich nicht nur größer wirken, sondern auch größer sein kann. Klar, die Kleidung macht einiges aus. Ich werde eure Ratschläge auf jeden Fall beim nächsten Einkaufen beherzigen. Aber für Alle, die noch mehr wollen, hab ich einen Tipp: Erhöhte Schuhe von Mario Bertulli (mariobertulli.eu). Bertulli stellt Schuhe speziell für kleine Männer her. Jedes Modell hat einen unsichtbaren „Lift-up-Effekt“, der den Träger um bis zu zehn Zentimeter erhöht. Die Auswahl ist riesig. Und diese Schuhe, in Kombination mit dem richtig gewählten Outfit lassen uns kleinen Männer nicht nur größer wirken, sie machen uns tatsächlich größer – und verleihen neue Lebensqualität.

Kommentar schreiben