Autoren Kontakt Impressum
Sep 30

Fundgrube: Linktipps des Monats (09/2012)

Same procedure as every month… Jeweils am Ende des Monats präsentiert der Gentleman-Blog die Linktipps aus dem vergangenen Monat. Bei unseren Surftipps geht es diesmal um unser fantastisches Gehirn, Stilfragen, die Auswirkung von sexueller Erregung und Ekelgefühl, eine Knigge für Vegetarier sowie interessante Thesen von einem Philosophen.

Gentleman-Linktipps

Rund 400 Fragen stellt ein Vierjähriger pro Tag an seine Umgebung. Diese Neugier wird uns nicht etwa anerzogen, sondern wohnt uns von Geburt an inne. Doch der Wissensdurst unseres Gehirns wird uns im Laufe der Jahre von unserer sozialen Umgebung aberzogen, ebenso wie die Fähigkeit, sich vollkommen für eine Sache zu begeistern. Doch „was wir sind und was wir sein können“, kann durch Kreativität und Begeisterung verändert werden. Hirnforscher Prof. Hüther in einem kurzweiligen Vortrag über das Streben nach Glück, Konsum als Ersatzbefriedigung und die eigentlichen Mängel in unserem Schulsystem.

Jeroen van Rooijen beantwortet in der Neuen Züricher Zeitung in der Rubrik „Hat das Stil“ regelmäßig Leserfragen zu Dresscode, Knigge und Stil. Das nimmt er sich allerlei Fragen, von „Wie gehe ich stilvoll auf eine Camping-Toilette“ über „Muss man das Fett vom Fleisch mitessen“ bis zu „Muss man sich als neuer Nachbar vorstellen“ ist alles dabei, und noch viel mehr. Das Schöne daran: Von Rooijens Antworteten sind lehrreich, lebensnah und unterhaltsam.

Eine Studie hat herausgefunden, dass sexuelle Erregung bei Frauen den Ekel dämpft. Die Studien-Teilnehmerinnen, die einen Softporno gesehen hatten, stuften sich anschließend selbst als weniger geekelt ein und erledigten mehr abstoßende Aufgaben als andere Frauen, die sich lustige oder neutrale Filme angeschaut hatten. Bei Männer tritt der Effekt ebenfalls ein. Das erklärt, warum sich Menschen beim Sex nicht vor Speichel, Schweiß und Sperma ekeln, sonst aber sehr wohl.

Ein Fleischesser stellt eine Knigge für Vegetarier auf. Er warnt Vegetarier vor fünf Gefahren: Missionierungsgefahr, Indoktrinationsgefahr, Gesundheitsgefahr, Small-Talk-Gefahr und der Single-Gefahr. Nicht alle Punkte sind bierernst gemeint, aber in jedem Witz steht immer auch ein Funken Wahrheit.

Philosoph Richard David Precht ist immer für frische Ideen gut. Dabei trägt er diese anders als viele seiner Kollegen nicht hochtrabend wissenschaftlich vor, sondern leicht verständlich. Im Interview mit der Allgemeinen Zeitung spricht er über falsche Anreizsysteme in der Wirtschaft, ein soziales Jahr für Manager und überschätze Unterschiede zwischen Frauen und Männern in Führungspositionen. Außerdem präsentiert er einen wunderbaren Vorschlag zum Thema Reichensteuer, der hoffentlich viele Anhänger findet.

Der Gentleman-Blog wünscht vergnügliches Surfen!

Noch mehr Gentleman-Linktipps stellen wir regelmäßig per Twitter und Facebook vor. Bitte folgen Sie uns oder werden Sie Fan.



SHOEPASSION.com Banner

One Response to “Fundgrube: Linktipps des Monats (09/2012)”

  1. Stymo sagt:

    Danke für die Linktipps. Den Artikel über Vegetarier fand ich erfrischend.

    VG

Kommentar schreiben