Autoren Kontakt Impressum Datenschutz
Jun 27

Körperhygiene: Was Frauen von Männern verlangen (dürfen)

Köperhygiene. Nicht nur sauber, sondern rein

Das ist schon kurios: Männer lieben es, wenn Frauen sich hübsch machen, gepflegt daherkommen und wohl riechen. Doch selbst nehmen es (zu) viele Herren der Schöpfung mit ihrer Körperhygiene nicht so genau. Dabei wissen Frauen gepflegte Männer genauso zu schätzen und legen auch bei der Partnerwahl großen Wert darauf, wie es die Herren mit ihrer Körperhygiene halten. Der Gentleman-Blog zeigt, wie die perfekte Körperhygiene aussieht.

Männer wundern sich häufig, warum Frauen so lange im Bad brauchen. Mit der Standard-Variante „Toilettengang, Duschen, Zähne putzen & Deo“ kann man zwar in 15 Minuten das Wichtigste erledigen, doch wenn man es richtig macht, dauert die Morgentoilette gewiss länger. Sie werden erstaunt sein, worauf man(n) in Sachen Körperhygiene alles achten kann, um nicht nur sauber, sondern rein zu sein. Wenn Sie die genannten Dinge beherzigen, wird das von Ihrer Umwelt garantiert positiv wahrgenommen – sowohl von den Frauen, als auch im Berufsleben.

Was zur Körperhygiene dazugehört

Zahnbelag und Mundgeruch sind der Abtörner schlechthin. Mit zweiminütigem Zähneputzen ist es jedoch nicht getan. Für die Zahnpflege, besseren Atem und langfristige Zahngesundheit braucht es regelmäßig Zahnseide und Mundwasser.

Die tägliche, morgendliche Dusche hilft nicht nur beim wach werden, sondern spült auch den Schweiß der Nacht vom Körper und verhindert fettige Haare. Gesichtscreme pflegt, beugt Falten vor, erfrischt und duftet angenhem.

Nach der Dusche das Deodorant nicht vergessen. Ein Deo ist die Grundlage, ein Parfüm die Kür. Hier erfahren Sie, wie Sie ein Parfüm finden, das zu Ihnen passt.

Sie lauern überall, in der U-Bahn, am Treppengeländer, an Türklingen: Bakterien. Immer wenn man nach Hause kommt, bzw. seine Partnerin besucht, sollte man seine Hände mit Seife waschen. Das ist nicht nur hygienisch, sondern fühlt sich auch besser an und riecht frischer. Das Handtuch zum Abtrocknen der Hände regelmäßig wechseln.

Fuß- und Fingernägel gehören kurzgehalten. Und zwar mit der Nagelschere statt mit den Zähnen. Frauen möchten nicht gern mit ungepflegten und kratzigen Fingernägeln angefasst werden, und schon gar nicht im Intimbereich.

Apropos Intimbereich. Oralsex ist bekanntlich Geschmackssache. Von daher sollte man unten rum gründlich sauber machen, wenn es eine Wiederholung geben soll. Die Vorliebe der Partnerin sollte bestimmen, wie man(n) es mit der Imtimrasur hält. Im Zweifel ist hier weniger mehr.

Das gleiche gilt auch für Achselhaare. So wie kaum ein Mann eine Frau mit Achselhaaren attraktiv findet, bevorzugen auch die meisten Frauen rasierte Männerachseln. Diese sind hygienischer und mindern den typischen Achselschweißgeruch.

Auch die Ohren haben Pflege verdient. Ohrenstäbchen sind zum benutzen da. Zudem gehören Ohrenhaare geschnitten, so wie Nasenhaare auch. Wenn man es nicht selbst kann: Der Friseur hilft dabei. Haben Sie auch immer ein Taschentuch dabei.

Außerdem…

Neben in Sachen (Körper-)Hygiene sollte man noch auf einige weitere Dinge achten. Dazu zählen unter anderem Selbstverständlichkeiten wie das tägliche Wechseln der Unterwäsche, angeschwitzte Kleidungsstücke erst zu waschen statt nach einmal Lüften erneut zu tragen, Bettwäsche und Schlafanzug regelmäßig zu wechseln und sich zu Hause die Schuhe auszuziehen, damit die Füße atmen können.

Lesen Sie auch:
Was Frauen wollen: Sauberkeit und Ordnung im Haushalt
Die 10 goldenen Regeln der Männerkosmetik
Frauen wollen erwachsene Männer



SHOEPASSION.com Banner

17 Responses to “Körperhygiene: Was Frauen von Männern verlangen (dürfen)”

  1. Herr F. sagt:

    Die Notwendigkeit dieses Artikels lässt mich erschauern. Sehr bedauerlich. Man sollte meinen, dass die im Artikel beschriebenen Maßnahmen selbstverständlich sind.

  2. Mr. Big sagt:

    Öhm, ertappt… Mal ehrlich, wieviel Prozent der Männer ziehn dieses Komplettprogramm taglich durch? Ich kenne da so einige, die dem leider nicht gerecht werden.

  3. Mina Jagi sagt:

    Hallo Herr F.,

    leider ist das nicht wirklich selbstverständlich. Viele Single Männer lassen sich leider nach einiger Zeit gehen, wenn sie keinen Damenbesuch erwarten. Oder sie nehmen das ganze Programm nur vor Dates durch. Sie glauben mir nicht? So manch ein Ex-Freund ist aus diesem Grund ein Ex geworden.
    Aber in der jüngeren Generation legen die Meisten sehr viel Wert auf ihr Äußeres und auf Hygiene.

    Aber ehrlich gesagt, finde ich manchmal auch Männerschweiß richtig sexy :)

  4. […] Von uns Frauen erwarten die Herren der Schöpfung aber, dass wir immer tiptop gepflegt sind. Was Frauen in Sachen Körperhygiene von Männern verlangen (dürfen), verrät der Gentleman-Blog. Männer, unbedingt lesen und hinter die Ohren […]

  5. Peter S sagt:

    Diese Seite verkommt leider immer mehr und mehr. Ich bin auf diesen Blog aufmerksam geworden, weil dieser eine lange Zeit lang sich eben nicht mit Themen auseinandergesetzt hat, die man in diesen fürchterlichen Magazinen wie GQ & Co lesen muss. Es gibt schlichtweg keine Gentlemen Lektüre auf dem Markt. Solch ein profanes Thema hier zu behandeln um Werbung für die Werbepartner zu machen, finde ich mal wieder sehr irritierend. Die Kommentare unter diesen Artikeln geben Ihnen allerdings recht, viele verirrte „Männermagazin“ Leser haben ihren Platz hier schon gefunden.

  6. Was macht attraktiv? – eine der interessantesten Fragen für Männer und Frauen. Falls Sie herausfinden möchten, was Sie tun können, um anziehender zu werden, sollten Sie sich auf die folgenden Punkte einlassen und am eigenen Körper spüren, wie attraktiv Sie in Wirklichkeit sein können.

  7. Nach einer oberflächlichen Reinigung mit klarem Wasser ist das sorgfältige Abtrocknen des Genitalbereichs ein weiterer wichtiger Schritt. Auch Schwimmanzüge sollten gleich nach dem Bad in Pool, See oder Meer gewechselt werden und nicht auf der Haut trocknen. Weiters ist die Verwendung von Baumwollunterwäsche anzuraten. Diese kann den Körperschweiß besser aufnehmen bzw. an die Umgebung abgeben als synthetische Textilien. Auch der tägliche Wechsel der Unterwäsche ist eine wichtige Maßnahme, wenn es darum geht, Infektionen vorzubeugen.

  8. Michel sagt:

    Oh man… traurig, dass einige Männer das anscheinend immer noch nicht wissen.

  9. B.S. sagt:

    Kommen sie mal in die Uni und sehen sich dort die Physiker an! Sind echt die schlimmsten… Die Professoren laufen in, unter den Achseln, zerrissen T-Shirts rum und stinken bis zum Himmel…
    Leider gibt es in diesem Studiengang nur eine Minderheit, die sich vernünftig kleidet & diese Körperpflege betreibt!

  10. Kevin sagt:

    Wow, toller Blog! Mir gefällt die Schreibweise der Posts.

    xKevin

    Ps: Schaut auch mal bei mir vorbei!

  11. autsch sagt:

    fail, wer mundwasser nutzt erfreut sich später parodontose und anderer krankheiten…
    davon ist abzuraten… bevor man ein artiekl schreibt evtl mal einen fachmann aufsuchen oder einen zahnarzt befragen :U

  12. Markus sagt:

    Die beschriebenen Maßnahmen sind das mindeste was Man(n) machen sollte !

  13. […] 10 Stunden her, sind daher ein absoltues NoGo. Wer auf dem Gebiet noch Nachholebedarf hat, findet hier wertvolle […]

  14. ben sagt:

    ohrenstäbchen? ich verstehe ja denn sinn dahinter aber ich hab noch keinen hno getroffen, der dazu rät. da gibts es andere möglichkeiten und andere ansichten. das ist im endeffekt eine debatte von „wahrgenommen unhygiene“ und „vorteilshafter unansehlichkeit bei tiefen einblicken“

  15. Phillip sagt:

    Cooler Blog. Geiler Content. Nach solch einem Blog halte ich schon länger Ausschau.
    Man bekommt ja sonst nirgends gezeigt, was alles zu tun ist.

  16. Bernd sagt:

    Ich glaube jeder tickt da ein wenig anders, aber es gibt so einen gewissen Standard an Körperhygiene, mit dem jeder zeitlich zurecht kommt. Beispielsweise ist es nicht schwer diszipliniert morgens und abends die Zähne zu putzen.

  17. clemens sagt:

    Männer ,entfernt euch die Körperhaare.Das gehört für mich zum guten Ton ,daß z.B. meine Achselhöhlen ohne Haare und ohne Schweißgeruch sind .Ich möchte keine Deodorants benutzen , das ist mir zu giftig,deshalb entferne ich meine Achselhaare .
    Außerdem sieht eine haarlose,glatte Achselhöhle auch beim starken Geschlecht einfach gepflegter und schöner aus , als ein ewig naßgeschwitzter Haarbüschel unterm Arm.
    Nicht nur im Sommer im ärmellosen T-shirt oder gar nacktem Oberkörper , auch im Winter sollte auf die Achselenthaarung geachtet werden ,da man auch im Winter schwitzt und dann oft nach Schweiß riecht . Und wen will man damit anlocken ?
    Auch sollten die Brusthaare und die Rückenhaare , die Schamhaare und die Beinbehaarung entfernt werden. Eine gute Körperästhetik schreibt das vor ,finde ich . Ein gutes Körpergefühl auch .Glatte Haut läßt sich leichter sauberhalten und reinigen .
    Und die Damen lieben es , wenn keine Haare mehr stören.

Kommentar schreiben