Autoren Kontakt Impressum Datenschutz
Nov 21

Businesslunch: Geschäftsessen-Knigge

Knigge fürs Geschaeftsessen

Die allgemeinen Höflichkeits- und Etikette-Regeln, welche im gesellschaftlichen Umfeld gelten, finden natürlich auch beim Geschäftsessen Anwendung. Ebenso gelten bei Tisch selbstverständlich alle Regeln der Tisch-Etikette. Stilcoach Uwe Fenner erklärt im Gentleman-Blog, welche weiteren Knigge-Regeln es beim Geschäftsessen zu beachten gilt.

Etikette-Regeln fürs Geschäftsessen

Der Herr zieht sich nicht das Jackett aus, ohne dass etwa an heißen Tagen der Ranghöchste hierzu aufgefordert oder die ‚Marscherleichterung‘ zumindest anheim gestellt hat.

Jeder wartet mit dem Beginn, bis alle ihr Essen vor sich stehen haben. Erst wenn der Ranghöchste beginnt, können auch die anderen anfangen. Diese Regel erfährt eine Ausnahme, wenn das Speiselokal eher ein einfaches ist, welches nicht in der Lage ist, die Speisen ungefähr zum gleichen Zeitraum zu servieren, und wenn die anderen Tischgenossen denjenigen, der schon das Essen vor sich stehen hat, nötigen à la: „Bitte, beginnen Sie, es wird doch sonst kalt!

Wenn ein Essensgast sich verspätet und noch hinzukommt, stehen alle ganz kurz zur Begrüßung auf. Der neu Hinzugekommene grüßt jeden einzelnen, wenn sich die Beteiligten an diesem Tag noch nicht gesehen haben. Ist der verspätet hinzukommende Essensgast für die anderen ein Fremder, so wird derjenige, der den Neuankömmling kennt, ihn den anderen vorstellen. Das geschieht in der Regel, wenn man schon beim Essen ist, pauschal, indem er zu der Tafelrunde sagt: „Das ist Herr Neu vom Deutschen Journalisten-Verband.“ Dabei zeigt er auf den neuen Gast und fährt auf die Gäste an der Tafel hindeutend fort: „Frau X, Herr Y, Herr Z

Es bezahlt der- oder diejenige, der oder die eingeladen hat. Das Bezahlen sollte möglichst unauffällig erfolgen. Der Gastgeber kennt entweder das Restaurant so gut und hat mit dem Wirt eine Vereinbarung getroffen, dass ihm die Rechnung immer zugeschickt wird. Dann zeichnet er diese nur unauffällig ab. Vielleicht will er sich auch vor Beendigung der Tischgesellschaft noch einmal schnell die Hände waschen und erledigt die Bezahlung der Rechnung, indem er diese auf dem Weg zur Toilette bestellt und auf dem Rückweg bezahlt. Es ist aber durchaus kein Fehler, die Rechnung diskret am Tisch zu bezahlen.

Der eingeladene Gast beschwert sich niemals über das Essen. Er würde damit dem Gastgeber den Vorwurf machen, nicht das richtige Lokal ausgewählt zu haben. Das wäre kein feiner Stil.

Lesen Sie auch:
Karriere – Vorsicht vor der Imagefalle
39 Regeln für den modernen Gentleman
5 Grundlagen des förmlichen Business-Looks

Der Autor

Gastartikel von Uwe Fenner, Leiter des Instituts für Stil und Etikette. Der Beitrag stammt aus seinem Buch „Erfolgreich mit Stil„. Darin schreibt er über Knigge und Benimm in allen Lebenslagen.



SHOEPASSION.com Banner

Kommentar schreiben