Autoren Kontakt Impressum Datenschutz
Feb 20

Erfolg beim anderen Geschlecht

Attraktiv oder anziehend? Wie Mann bei Frau ankommt

Attraktivitaet eine Frage der Anziehung

Das Bild eines attraktiven Mannes ist gemeinhin recht klar definiert. Wenn es darum geht, einen Mann nach seiner Attraktivität zu bewerten, werden sowohl von Männern als auch von Frauen meist die gleichen Kriterien genannt: gepflegtes Aussehen, Ehrlichkeit, Humor, Sportlichkeit, gute Manieren, Bildung, eine angesehene Stellung in der Gesellschaft sowie ein fester Job gepaart mit einem hohen Einkommen. Mark Lambert erklärt im Gentleman-Blog, dass jedoch weniger die rationale Attraktivität eines Mannes für eine Frau ausschlaggebend ist, sondern vielmehr die emotionale Anziehung.

Die weit verbreitete Fiktion des attraktiven Mannes

Holt sich ein Mann Rat, wie er bei Frauen besser ankommt, indem er Lifestyle-Magazine durchblättert, Hollywood-Romanzen schaut oder direkt Frauen konsultiert, ist das Bild, in das er passen soll, recht klar: der Traumprinz.

Medien wie Frauen lieben es, das Klischee ihres Traumprinzen an Männer weiterzugeben. Ein Mann, der selbst perfekt ist und eine Frau auf Händen trägt. Die Wirklichkeit sieht jedoch meist vollkommen anders aus.

Betrachtet man Paare, erkennt man, dass die wenigsten Frauen mit einem Traumprinzen zusammen sind. Vielmehr noch zeigt sich häufig ein Bild, bei dem attraktive Frauen mit Männern zusammen sind, die bei weitem nicht alle der gesellschaftlich attraktiven Eigenschaften vereinen. Das wirft die Frage auf, warum viele Frauen sich für einen Mann entscheiden, der gar nicht dem entspricht, was sie sich eigentlich wünschen und kommunizieren.

Subjektive Anziehung vs. objektive Attraktivität

Paradoxerweise kommen die „Traummänner“ häufig doch nicht so gut bei den Frauen an. Wenn sie nach dem Grund fragen, bekommen sie eine Antwort à la: „Du bist ein Traummann. Bitte ändere Dich niemals, ich fühle es aber leider nicht.

Zur selben Zeit beklagt die Damenwelt, dass viele Herren der Schöpfung diese Kriterien nicht erfüllen. Man könnte nun schlussfolgern, dass Frauen diese anderen Männer nicht gut heißen und nicht wollen, doch das ist häufig gar nicht der Fall.

Wenn eine Frau über einen Mann schimpft, dann liegt das oft nicht daran, dass er ihr egal ist oder sie ihn nicht will. Im Gegenteil. sie schimpft häufig, gerade weil sie Interesse hat und sich in ihrem Verstand Erwartungshaltungen und Perspektiven aufgebaut haben, die in jenem Moment allerdings nicht erfüllt wurden.

Gefühl schlägt Rationalität

Das Gefühl der Anziehung ist etwas anderes als gesellschaftliche Attraktivität. Anziehung basiert auf Gefühlen, Attraktivität auf rationalen Kriterien. Wir Menschen werden jedoch hauptsächlich durch unsere Gefühle geleitet, Frauen übrigens noch mehr als Männer. Der Psychologe Carl Gustav Jung (1887 – 1961) ging sogar so weit zu sagen, dass Frauen ihren rationalen Verstand nur als komplementäre Funktion einsetzen, wenn sie mit ihren Gefühlen nicht weiter kommen. Das ist gelinde gesagt eine gewagte Theorie, aber im Kern meinte er wohl Folgendes: Emotionen sind ein viel stärkerer Antrieb als Rationalität. Sie lassen uns direkt spüren, ob wir uns gut oder schlecht fühlen.

Wie Mann bei Frauen Anziehung auslöst

Es gibt keine Formel für Anziehung, da jede Frau, jeder Mann und jede Situation anders ist. Es gibt jedoch Faktoren, die in allen Menschen gleichermaßen das Gefühl der Anziehung beeinflussen. Der Kern ist es dabei, eine gewisse Herausforderung für die andere Person zu sein, da dies das Belohnungszentrum des anderen aktiviert und ihn motiviert, die andere Person mehr zu wollen. Genauso, wie mit allen „Medikamenten“ ist jedoch die Dosierung ausschlaggebend, wie viel davon gut ist, und ab wann es toxisch für die Anziehung wird.

Auch wenn Romantiker es gern anders sehen: Liebe und Anziehung sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Die Phase des Kennen- und Liebenlernens benötigt meist andere Verhaltensweisen als das Zusammensein in einer langen, festen Beziehung.

Daraus darf man aber nicht den Rückschluss ziehen, dass Frauen auf „Arschlöcher“ stehen. Das ist ein glatter Irrtum. Kein Mann ist gut beraten, sich derart im Umgang mit Frauen zu verhalten. Was einen Mann nämlich tatsächlich zu einer Herausforderung für eine Frau macht, ist größtenteils lediglich die Tatsache, dass er nicht versucht, ihr um jeden Preis zu gefallen und in das Bild ihres Traumprinzen zu passen. Stattdessen muss er wissen, wer er ist – und das steht in keinem Widerspruch dazu, ein Gentleman zu sein.

Buchtipp:
Der perfekte Eroberer: Wie Sie garantiert jede Frau verführen

Lesen Sie auch:
Flirten wie ein Gentleman
Frauen wollen erwachsene Männer
Womanizer: Das gewisse Etwas namens Charisma
Flirten wie die Alten Römer: Tipps vom Dichter Ovid
Reinigende Gewitter wichtig für den Erhalt der Liebe

Über den Autor

Mark LampertBeitrag von Autor und Unternehmer Mark Lambert. Auf verfuehre-mit-persoenlichkeit.de bringt er Männern bei, wie sie sich selbst weiterentwickeln und mit der Macht ihrer eigenen Persönlichkeit beim anderen Geschlecht ankommen.



SHOEPASSION.com Banner

9 Responses to “Attraktiv oder anziehend? Wie Mann bei Frau ankommt”

  1. […] Das Bild eines attraktiven Mannes ist gemeinhin recht klar definiert. Wenn es darum geht, einen Mann nach seiner Attraktivität zu bewerten, werden sowohl von Männern als auch von Frauen meist die gleichen Kriterien genannt: gepflegtes Aussehen, Ehrlichkeit, Humor, Sportlichkeit, gute Manieren, Bildung, eine angesehene Stellung in der Gesellschaft sowie ein fester Job gepaart mit einem hohen Einkommen. Mark Lambert erklärt im Gentleman-Blog, dass jedoch weniger die rationale Attraktivität eines Mannes für eine Frau ausschlaggebend ist, sondern vielmehr die emotionale Anziehung. […]

  2. Em sagt:

    Eine sehr individuelle Tasche!

    Für moderne Gentleman würde ich gerne die brandneue facebookseite „The Gentleman’s Choice“ empfehlen!
    https://www.facebook.com/Thegentlemanschoice

  3. Carola sagt:

    Mein geliebter Chace, auch ich finde Dein Bäuchlein und Deine zarten Brüstchen atemberaubend schön, ganz lecker, sehr sexy und total süß. Sie machen mich ganz heiß und entfachen in mir ein Verlangen, Dein süßes Bäuchlein und Deine ebenso süßen Brüstchen immer wieder sehr liebevoll und ganz zärtlich zu streicheln und zu küssen. Aber wem geht es nicht so, wenn er sich in aller Ruhe Deinen bezaubernd schönen Adonis-Körper anschaut, zu dem freilich auch Dein attraktiver Pullermann gehört? Auch diesen Deinen so liebreizenden, schönen Pullermann möchte ich ganz zärtlich streicheln und küssen, bis er erigiert, sich zu seiner vollen Größe und Pracht entfaltet und Deinen Samen über meine liebkosende Hand ergießt. Das wäre für mich einfach zu schön, um wahr zu sein.

    Mein Christopher Chace, ich liebe Dich von ganzem Herzen und wünsche Dir ein gelingendes Leben, viel Freude und alles Glück dieser Erde.

    Deine Carola

  4. Axel sagt:

    Hey sehr schönen Text hast du da gezaubert!
    Liest sich sehr schön und ist auch höchst informativ! Gerne noch mehr von Mark

    Beste Grüße
    Axel

  5. Leon sagt:

    Die Tipps sind mit hoher Wahrscheinlichkeit für den einen oder anderen sehr hilfreich. Kann es nur bestätigen – ein Teil der Tipps hilft tatsächlich enorm weiter.

  6. Alan sagt:

    Wie im echten Leben gibt es auch bei der Partnersuche grössere Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Die meisten Männer sind immer noch Jäger und versuchen zuerst die Initiative zu ergreifen.

    Viele Frauen sind eher schüchtern und warten darauf, dass sie von einem interessanten Single-Mann angesprochen bzw. angeschrieben werden. Sie wollen von einem Mann auch im Internet erobert werden.

    Nicht nur die generellen Eigenschaften unterschieden sich bei den Geschlechtern, sondern auch die Vorlieben. Frauen haben ganz andere Wünsche und Vorstellungen als Männer.

    Viele Frauen sind im Internet auf der Suche nach Männern, die etwas älter und somit auch erfahrener sind. Die meisten Frauen wünschen sich auf jeden Fall einen guten Zuhörer. Dies hat die Stanford University herausgefunden.

    Deshalb wünschen sich die meisten Frauen auch heute noch einen Mann, zu dem sie aufblicken können und der ein großes Selbstvertrauen besitzt.

    Die meisten Männer bevorzugen Frauen, die jünger sind als sie selbst.

    Ich empfehle hierzu das E-Book „5 Geheimnisse für ein erfolgreiches Date“ zu lesen.

  7. Was Frauen wollen, ist natürlich auch immer von Frau zu Frau verschieden.
    Allerdings kann man schon sagen, dass es ein paar Dinge gibt, auf die alle Frauen achten, dass ist richtig.
    Die Tipps hier zu beherzigen schadet nicht.

  8. Andreas sagt:

    Hallo,

    meiner Meinung nach wollen Frauen auf jeden Fall gepflegte Männer. Jeder Mensch schaut zu erst auf das Außere des anderen. Ja und auch wir Männer schauen auf das äußere bei Frauen, zumindest zu Anfang. Dies liegt in der Natur des Menschen. Aber ich kenne viele Frauen die meinen, ein Mann muss gepflegt sein. Dazu zählt natürlich auch ein gut rasierter Männerbart. Ob ein Teilbart der getrimmt ist oder gut gestylt, oder der übliche Glatt rasierte Mann.

    LG

  9. Timo sagt:

    Hallo zusammen,

    ich kann wirklich vielen der genannten Dingen zustimmen und bin begeistert, dass du das Wissen weitergibst. Es stimmt zum Beispiel, dass das Gefühl die Rationalität schlägt…
    Bei der Formel für die Anziehung kann ich jedoch nur bedingt zustimmen. Es gibt schon Verhaltensweisen, die man(n) am Anfang einer Interaktion an den Tag legen sollte. Die meiste Kommunikation läuft über die Körpersprache. Ich weiß, dass man am Anfang nicht komplett zugewandt sein sollte, um nicht zu aufdringlich zu wirken. Wenn man sich gerade kennenlernt, ist es besser, der Frau erst das Gesicht und nach und nach den Körper von oben nach unten zuzuwenden. Hier bestätige ich dann das Belohnungszentrum, wie du es so schön gesagt hast…Du verstehst wirklich etwas von dem, was du schreibst…
    Vielen Dank dafür!

    Gruß, Timo

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.