Autoren Kontakt Impressum Datenschutz
Sep 06

Bis hier und nicht weiter

Wie man gekonnt mit Unhöflichkeiten umgeht

Wie man mit unhoeflichen Menschen umgeht

Unhöflichkeiten sind in unserem Alltag weit verbreitet, auch wenn man sie gerne meiden würde. Ob die Servicekraft im Restaurant, ein Bekannter oder ein Familienmitglied – es kann immer und überall vorkommen, dass jemand sich im Ton vergreift. Damit Ihnen nicht jede Unhöflichkeit den Tag verdirbt, gibt der Gentleman-Blog einige Tipps, wie Sie souverän damit umgehen können.

Kein Entkommen vor unfreundlichen Mitmenschen

Am liebsten würde jeder von uns wohl einfach die Gesellschaft von unfreundlichen Menschen meiden. In der Realität lässt sich dieses Vorhaben leider nur schwer umsetzen. Wer weiß, wie man die Harmonie bewahrt, kann in Zukunft ruhig und gelassen den Tag verbringen, ohne Unhöflichkeiten zu sehr an sich heranzulassen.

Was bedeutet Unhöflichkeit überhaupt?

Jeder hat seine eigenen Vorstellungen und sieht unterschiedliche Dinge als unhöflich an. Manche erwarten von ihrem Gegenüber perfekte Manieren, andere sind schon zufrieden, wenn man ihnen die Hand schüttelt. Die einen erwarten an ihrem Geburtstag einen Anruf, andere finden auch eine SMS oder E-Mail in Ordnung. Einige möchten über jede Kleinigkeit informiert werden, wieder andere sehen das deutlich gelassener.

Unhöflichkeit entsteht im Prinzip erst dann, wenn man gegen die Normen, Werte und Wünsche einer Person handelt und nicht ihren Erwartungen entspricht.

Unhöflichkeiten verstehen lernen

Erziehung und Umfeld beeinflussen, wie sich ein Mensch verhält. Wer einen Mitmenschen als unhöflich empfindet, sollte sich also erst in seine Lage versetzen. Für ihn ist es vielleicht ganz normal, dass er nicht auf andere mit dem Essen wartet, morgens niemanden begrüßt oder schnell aufbrausend wird. Es gibt bessere Wege, als sofort negativ zu urteilen.

1. Bewusstseinskontrolle

Wer gut kommunizieren möchte, muss seine Stimmung bewusst erleben und wenn nötig auch kontrollieren. Bei Unhöflichkeiten ist diese Fähigkeit sehr nützlich und wer es schafft, sollte davon Gebrauch machen. Sonst kann es sein, dass man aus Reflex beleidigend wird – und es im Nachhinein bereut.

2. Sich in den anderen versetzen

Viele Menschen nehmen Unhöflichkeiten sehr persönlich. Sie bekommen den Eindruck, dass sie sich falsch verhalten haben oder etwas mit ihnen nicht stimmt. Auch wenn Selbstkritik in gewissem Maße gut ist, bringt das niemanden weiter.

Manche Menschen sind einfach unzufrieden mit ihrem Leben und verhalten sich deshalb grundsätzlich unhöflich oder grob gegenüber anderen. Es geht bei Unhöflichkeiten also eher um die Lebensgeschichte und die Umstände des anderen, als um das eigene Verhalten.

3. Das Gespräch suchen

Dadurch dass es meistens an den Wertvorstellungen des anderen liegt, darf man nicht erwarten, dass sich das unhöfliche Verhalten von alleine ändert. Vermutlich verhält sich die Person schon seit Jahren oder gar Jahrzehnten so.

Ein Weg zum besseren Miteinander ist die Konfrontation. Das bedeutet, man spricht den anderen unter vier Augen auf angemessene Weise auf sein (Fehl-)Verhalten an, das heißt sachlich und besonnen.

4. Hilfe anbieten

Manchmal öffnet sich der andere nach dem persönlichen Gespräch und erzählt einem mehr von seinen Problemen. In solchen Situationen kann man ihm seine Hilfe anbieten. Eine passende Frage wäre: „Gibt es irgendetwas, dass ich für Dich/Sie tun kann?“ Besonders wenn die Unhöflichkeit durch ein bestimmtes Ereignis ausgelöst wurde, sind das Worte der Erlösung.

5. Sich ausklinken

Was auch vorkommen kann: Selbst wenn man alle Schritte durchgegangen ist doch die Person weiterhin nur mit Ignoranz antwortet, bleibt Ihnen nur eines übrig: Die Person, so gut es geht, zu meiden. Verbringen Sie Ihre Zeit lieber mit höflichen und respektvollen Menschen. Da haben dann alle mehr davon.

Lesen Sie auch:
Contenance – Charaktereigenschaft eines Gentleman
Muss ein Gentleman immer höflich sein?
Höflichkeit muss von Herzen kommen
Gentleman im Alltag: 10 Beispiele

Der Autor

Beitrag - 30tausend Diesen Beitrag ist ein Auszug aus dem Buch Die etwas andere Denkweise: 62 Denkanstöße über Persönlichkeit, Einfluss und Erfolg. Die Autoren Artur Neumann und Michael Schmidt sind auch die Macher von 30Tausend.de. In ihren Buch und auf Ihrer Webseite zeigen sie ihren Lesern Wege zu mehr Erfolg im Leben auf.



SHOEPASSION.com Banner

3 Responses to “Wie man gekonnt mit Unhöflichkeiten umgeht”

  1. Stefanie sagt:

    Echt super Tipps, sollte man in der Zeitung veröffentlichen.
    Vielleicht ging es hier und da etwas netter zu.

  2. Vince March sagt:

    Meiner Meinung nach ist nur die fünfte Möglichkeit die auf lange Sicht erfolgreiche. Niemand muss dich respektieren, wenn du dir bisher keinen Respekt verdient hast. Niemand darf dich jedoch auch respektlos behandeln, ohne, dass du einen Grund dafür geliefert hast. Lass die Person alleine in ihrer Welt aus Ärger und Hass und bewege dich weiter.

  3. Kai sagt:

    Die Leute in der heutigen Gesellschaft sind viel zu unhöflich! Das muss sich auf jeden Fall ändern.

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.