Autoren Kontakt Impressum Datenschutz
Jan 05

Herrenunterwäsche zu jeder Jahreszeit

Die richtige Unterwäsche im Winter

Figurformend- Shapewear-Unterhemden

Wird es wieder kälter, wird die Frage nach der richtigen Kleidung oft gehört. Einen großen Einfluss auf das Wärmegefühl hat dabei die Unterwäsche. Dabei muss niemand an altmodische „Liebestöter“ denken. Heutige Funktionsunterwäsche ist adaptiv – und damit vor allem bei wechselhaftem Wetter empfehlenswert. So stellen sich viele vor allem in diesem Winter die Frage: wie kleide ich mich bei den ständig schwankenden Temperaturen angemessen? Der Gentleman-Blog verrät, was Mann am besten unten drunter trägt.

Von gefühlten Minusgraden bis hin zu frühlingshaften Brisen ist derzeit alles möglich. Gerade bei solch’ schwankendem Wetter kann die falsche Unterwäsche schnell unangenehme Folgen haben: Anhaltendes Frieren oder auch unerwünschte Schweißflecken auf dem Business-Hemd gilt es schließlich zu vermeiden.

Was zieht Mann unter dem Oberhemd an?

Business-Unterhemd

Um Schweißflecken zu vermeiden und dennoch nicht zu frieren, ist der Gentleman mit Funktionsunterhemden gut beraten. Diese speziellen Hemden aus Hightech-Stoffen wärmen bei Kälte und wirken im überheizten Büro einer starken Schweißbildung entgegen. Dabei nehmen sie die Feuchtigkeit auf und geben diese fein vernetzt wieder ab, allerdings ohne Schweißflecken auf der darüber liegenden Schicht zu hinterlassen.

Damit dieses Prinzip unter dem Oberhemd funktioniert, sollte der Stoff idealerweise die Eigenschaften eines synthetischen Stoffes (z.B. Coolmax®), den man oft im Sportbereich findet, mit denen eines Baumwollstoffes kombinieren. Im Ergebnis bleibt das Oberhemd hygienisch trocken und auch starke Temperaturschwankungen können dem stilvollen Business-Outfit nichts anhaben.

Die oft gestellte Frage nach Lang- oder Kurzarm-Unterhemden ist einfach zu beantworten. Unsere Empfehlung für das Business-Outfit fällt eindeutig auf kurzärmlige Unterhemden. Die Langarm-Variante eignet sich hingegen eher bei Tätigkeiten im Außenbereich.

Ein wichtiger Punkt, der im Winter beachtet werden muss, ist die Länge des Unterhemdes. Zu kurze Shirts sehen nicht nur unschön aus, zumal sie sich gern im Rückenbereich hochrollen, sondern sind auch oft Ursache von unangenehmem Frieren und späteren Erkältungen. Achten Sie also ganz besonders im Winter auf extra lange Unterhemden.

Was trägt Mann unter der Anzughose?

Business-Retroshirts

Unter der Anzughose ist eine anliegende Retroshorts ein Ganzjahres-Könner. Durch die anschmiegende Form kommt kein Kältegefühl auf, die atmungsaktiven Stoffe verhindern das Schwitzen, und vor allem zeichnet sich eine solche Shorts auch nicht unter der Anzughose ab.

Die traditionell „lange Unterhose“ hat bei einem klassischen Business-Outfit nichts zu suchen. Abgesehen davon, dass sie stark aufträgt, hindert sie den feinen Anzugstoff an seiner natürlich sitzenden Form. Die lange Unterhose sollte somit ausschließlich dem Outdoor- und Sport-Bereich vorbehalten sein.

Alles in allem ist es also auch im Winter gar nicht so schwer, das geeignete Kleidungsstück für „unten drunter“ zu finden. Dennoch sollte man sich genügend Zeit nehmen, die passende Unterwäsche für das jeweilige Outfit auszuwählen. Diese Voraussicht zahlt sich spätestens dann aus, wenn man der wiederkehrenden Erkältungswelle die warme Schulter zeigt und gesund und munter die wechselhaften Monate des Jahres begeht. Am Ende gilt es jedoch auch beim Thema Unterwäsche wie in fast allen Stilfragen: Wer sich in seiner Wäsche wohlfühlt, trägt die Richtige!

Lesen Sie auch:
Herren-Unterwäsche aus Frauensicht
Die Geschichte der Unterhose
Unsichtbare Unterhemden: Im Business unverzichtbar

Über den Autor

gastbeitrag-albertkreuzDieser Gastbeitrag stammt aus der Feder von Bettina Moghim von der Herrenunterwäsche-Marke Albert Kreuz. In ihren Gastartikeln für den Gentleman-Blog erfahren wir, was Mann drunter tragen sollte.



SHOEPASSION.com Banner

4 Responses to “Die richtige Unterwäsche im Winter”

  1. MartinN sagt:

    Richtige Unterwäsche zu finden ist nicht immer sehr leicht. Doch es immer noch so warm, dass Funtionsunterwäsche kaum noch benötigt wird. Brennholz ist so wenig verbraucht worden, als im Wechsel von 2015 zu 2016

  2. Karin sagt:

    Bin ja jetzt dabei für meinem Mann neue Unterwäsche zu kaufen und ich muss sagen, dass mir die obigen Produkte sehr gefallen! *lach LG Karin

  3. Hamed sagt:

    Für gewöhnlich trage ich wenn es kalt ist auch mal 2-3 Teile als „Unterwäsche“ :-D

    Unterhemd, T-Shirt und ein Longsleeve, wenn wirklich kalt ist.. ansonsten kann ich nur von Baumwolle abraten mit der friert man so gut wie immer.

  4. Lea sagt:

    Sieht sehr gut aus!

Kommentar schreiben