Autoren Kontakt Impressum Datenschutz
Apr 15

Online-Dating & die Suche nach Liebe

dating_titel

Eine Frau, mit der man Pferde stehlen kann und die dabei umwerfend aussieht, den eigenen Humor teilt, sich bei der Schwiegermutter zu benehmen weiß, den Haushalt meistert, finanziell unabhängig und im Bett eine Rakete ist. Die Wunschliste der meisten Männer scheint endlos. Lernt Mann dann eine potentielle Kandidatin kennen, weicht die anfängliche Begeisterung oftmals der blanken Ernüchterung. Der Gentleman-Blog widmet sich den Vor- und Nachteilen des Online-Datings.

Auf der Suche nach der besseren Hälfte absolvieren Männer wie Frauen häufig eine beachtliche Anzahl von Dates, stürzen sich in abenteuerliche Affären oder ziehen ruhelos von einer Beziehung zur nächsten. Doch abseits vom traditionellen Kennenlernen greifen immer mehr Singles zu alternativen Dating-Möglichkeiten – dem Internet.

Online auf der Jagd

Vom Autokauf über Kreditvergleiche bis hin zum Lernen – das Internet vereinfacht Vieles. Auch die Partnersuche erfolgt immer häufiger über das Netz. Die Anonymität des Internets senkt die Hemmschwelle und schwächt die Angst, sich zu blamieren. Reagiert die oder der Angeschriebene nicht auf die Nachricht, führt bereits ein weiterer Klick zur nächsten potentiellen Traumfrau oder dem vermeintlich schillernden Prinzen. Laut einer Statistik von Parship aus diesem Jahr haben in Deutschland etwa ein Drittel aller Befragten zwischen 18 und 65 Jahren bereits das Internet für die Partnersuche genutzt.

Mobile Ableger von Dating-Portalen und Dating-Apps machen die Online-Partnersuche auch für die junge Generation attraktiv. Das Prinzip der Apps ist einfach: Aus einem selbst festgelegten Umkreis werden Singles angezeigt, vorerst ohne weitere Informationen. Jeder Teilnehmer entscheidet selbst, ob er eine Chateinladung annimmt oder nicht. Stimmen beide zu, wird der digitale Gesprächsraum freigeschaltet und der Weg zum Online-Kennenlernen ist eröffnet.

dating_stats

Neuer Trend: Casual Dating

Auch der Andrang auf sogenannte Casual-Dating-Portale boomt, welche die Wege zu zwanglosen Treffen und One-Night-Stands ebnen. Der Wunsch nach einem Seitensprung scheint durch das Internet besser bedient zu werden als in jeder Bar. Die recht simpel gehaltenen Seiten richten sich an ein möglichst breites Publikum. Damit sollen auch all’ jene Suchenden angesprochen werden, die im Umgang mit Smartphone und Co. weniger versiert sind.

Der Wunsch zur Unverbindlichkeit ist indes keinesfalls reine Männersache. Das Verhältnis zwischen Frauen und Männern ist in etwa gleich, denn auch Frauen zieht es zum Casual Dating. Diese sind meist verheiratet und haben mindestens ein Kind. Auf die Frage nach dem Grund für die Anmeldung geben viele Frauen die fehlende Zuneigung ihrer Ehemänner an.

Bei aller Euphorie liegen die Gefahren beim Online-Dating auf der Hand – das digitale Profil hat kein Gewissen. Allzu schnell sind ein falsches Foto oder unwahre Daten hochgeladen. Eine natürliche Vorsicht ist dementsprechend nie fehl am Platze. Spielt man mit dem Gedanken, sich bei einem der bekannten Dating-Portale anzumelden, kann eine vorherige Recherche zudem bares Geld einsparen.

Die beliebtesten Online-Dating-Portale in Deutschland

Zoosk

  • 35 Millionen User weltweit
  • Flirtkarussell
  • Apps für Smartphones
  • Weltweit Partnersuche möglich

eDarling

  • 13 Millionen User europaweit
  • Im Schnitt 2.500 neue Mitglieder pro Tag
  • Gut ausgewählte Partnervorschläge
  • Ausgewogenes Verhältnis zwischen Männern und Frauen

ElitePartner

  • 3,8 Millionen User aus Deutschland
  • Reine Partnerschaftsbörse
  • Sehr guter Kundensupport

FriendScout24

  • 25 Millionen User europaweit
  • 750.000 wöchentlich aktive Nutzer
  • Große Chat-Area
  • Nettes Gimmick: Dateroulette

Parship

  • 11,1 Millionen Singles europaweit
  • Guter Persönlichkeitstest
  • TÜV-geprüft
  • Kostenlose Smartphone-App

Ein Gentleman schreibt nicht. Er genießt.

Online-Dating ist nicht jedermanns Geschmack und aller Trends zum Trotze vertraut immer noch die Mehrheit aller Männer auf das traditionelle Kennenlernen jenseits des Bildschirms. Ganz egal, ob über den Freundeskreis, im Club, beim Sport oder beim Einkaufen im Supermarkt um die Ecke – eine andere Person kennenzulernen, hat nach wie vor seinen eigenen Reiz und ist meist ehrlicher als Online-Dating.

Doch gerade wer berufsbedingt wenig mit neuen Leuten zu tun hat, schließt oftmals schwer neue Bekanntschaften. Gerade für jene Singles sind Online-Dating-Portale eine Alternative. Letztlich zeigt sich spätestens beim ersten Treffen, ob das digitale Profil auch der Realität standhält. Wer offen und freundlich auf andere zugeht, lernt auch am ehesten seine Herzensdame kennen.

Lesen Sie auch:

»» Körperhygenie: Was Frauen von Männern verlangen (dürfen)

»» Frauen wollen erwachsene Männer

»» Männer und der Stress



SHOEPASSION.com Banner

13 Responses to “Online-Dating & die Suche nach Liebe”

  1. Albrecht sagt:

    Online-dating ist nur was für Menschen die nur ein Abenteuer suchen und selten für wahre „Gefühle“. Den eine echte Bindung kann man nur zu Mensche aufbauen wenn man diese auch Sieht, Riecht und die Gestiken sieht und versteht. Über einen Bildschirm ist das nicht möglich! Und wer dies wirklich betriebt hat in meinen Augen irgendwo einen leichten Knacks. Das meine ich nicht mal Böse jedoch ist es etwas menschliches den gegenüber kennen zu lernen und sollte nicht von der Technik als Übermittler genutzt werden, den da stellt man sich noch mehr „positiv“ oder „Besser“ da als man es ist und enttäuscht so doch eh nur den gegenüber und es wird nix.

  2. malik sagt:

    Es wird immer mehr im Online Dating nach der liebe gesucht.
    Ich würde auch sagen das es so bleiben wird.

  3. Teamgeist sagt:

    Hallo zusammen,

    sehr guter Beitrag. Ich sehe das in der heutigen Zeit etwas gemischt. Die Menschen bzw. Männer trauen sich nicht mehr die Frauen anzusprechen, deswegen ist das Internet nicht der schlechteste weg um Frauen kennen zu lernen. Ich habe selber einige Trainingsübungen benötigt um Frauen anzusprechen.

  4. Sebastian sagt:

    Meiner Meinung nach bietet das Online-Dating eine sehr gute Alternative zum üblichen Kennenlernen, denn wie im Artikel beschrieben, hat man nicht immer die Zeit, auszugehen oder auch nicht gerade ein großes und attraktives Flirt-Umfeld. Die Zeiten ändern sich einfach. Beim Online-Dating kann man quasi nebenbei mit vielen neuen Menschen in Kontakt treten. Es ist durchaus möglich, über das Internet interessante neue Menschen kennen zu lernen. Wichtig ist, das man in seinem Profil wie schon beschrieben, authentisch wirkt, sich nicht verstellt und mit einem attraktiven Profil beim Gegenüber Neugierde weckt. So wird auch der nächste nichts ahnende Chat schnell zum prickelnden ersten Date.

  5. Luca sagt:

    Ich habe mich lange geweigert das online-datine auszuprobieren. Habe es dann jedoch trotzdem mal ausporibiert und kann es nur jedem empfehlen. Man erhält dadurch eine enorme Reichweite.

  6. Eddy sagt:

    Guter Artikel! Wir leben in einem digitalen Zeitalter, mehr als die hälfte unseres Tages verbringen wir Online, Essen bestellen, Kleidung bestellen, mit freunden unterhalten…
    Was spricht also dagegen sich Online zu verlieben?

  7. Cango sagt:

    Richtig gut geschrieben! Wahnsinn, hätte nicht gedacht dass es schon sooo gross ist, das Online Dating :)

    Ich denke heutzutage ist es ganz natürlich!

    Super Seite, weiter so!

    Liebe Grüsse

  8. Maxi sagt:

    Toller Artikel! Meiner Meinung nach ist Online-Dating super um neue Leute kennen zulernen und Dates auszumachen. Man sollte aber nicht seine Zeit verschwenden und ewiges Geschreibe mit einer einzelnen Person vermeiden, da man ja nicht weiß ob diese einem im echten Leben auch gefällt. Einfach schnellstmöglichst ein Treffen ausmachen, falls es dann nicht passt ist es ja auch kein Problem. Wer sucht der findet!
    Echt verständlich geschrieben, freu mich auf die nächsten Beiträge.

  9. Dominik sagt:

    Schöner Beitrag, vor allem der letzte Abschnitt gefällt mir, denn im wahren Leben eine Frau kennenzulernen hat wirklich einen ganz anderen Reiz als über Online Plattformen. Ich will diese nicht verteufeln, aber man sollte mMn hauptsächlich Face-to-Face Frauen kennenlernen, da hier ganz andere Emotionen im Spiel sind, wenn man bspw. das Lächeln der Frau sieht :)

  10. Dennis sagt:

    @albrecht Ich gebe dir dort teilweise recht. Allerding muss man es einfach so betrachten, dass es nach dem Onlinedating ja auch irgendwann zum realen Kontakt kommt. Ich finde gerade in der heutigen Zeit ist das Online Dating eine Form, die es Männern ermöglicht eine Partnerin zu finden, die extrem schüchtern sind und früher womöglich niemals die Chance gehabt hätten in kürzester Zeit jemanden zu finden. Das Online Dating bietet somit einige Vorteile, da es einfach eine einfache Form ist jemanden kennenzulernen. Dabei hat man einfach nicht diese Berührungsangst und die schamgrenze ist einfach nicht so hoch, da man sich auch von seinen inneren Werten her präsentieren kann ohne dem anderen in die Augen blicken zu müssen, was vielen Menschen einfach schwer fällt. Wenn es dann allerdings zum ersten Date kommt, befindet man sich schon auf der Beziehungsebene und kann sich eher auf den anderen einlassen, da man sich nicht mehr ganz so fremd ist.

    Liebe Grüße

    Dennis

  11. Thomas sagt:

    @ Maxi: Der Meinung kann ich mich nur anschließen. Ich glaube, dass Onlineportale ein idealer Ort ist, potenzielle Partner kennenzulernen. Allerdings will man mit seinem Partner ja auch in der realen Welt zusammenleben, also ist ein persönliches Treffen nicht auszuschließen.
    Dabei muss aber auch gesagt sein, dass viele Menschen sich mit der Meinung, dort fiele der passende Bilderbuchpartner vom Himmel, bei einem Portal anmelden. Und genau das funktioniert nun mal nicht.
    Meine Frau habe ich damals beim Sport kennengelernt. Es geht also auch in der Offlinewelt.
    In meinem Freundeskreis habe ich drei Paare im Bekanntenkreis, die sich über Partnerportale kennengelernt haben. habe also den Beweis, dass es funktioniert direkt vor Augen. Das Wichtigste ist in meinen Augen die Einstellung der Menschen (sowohl weiblich als auch männlich) mit der sie sich bei den Portalen anmelden. Und mit der richtigen Einstellung klappt es dann auch in einem Portal mit dem richtigen Partner!

  12. Silencer sagt:

    ich find die Entwicklung generell positiv das Online-Dating in der Gesellschaft angekommen ist. Man kommt sich immerhinn nicht mehr so seltsam vor wie wenn man sich um die frühen 2000´er irgendwo angemeldet hätte ;)

    Aufgrund von Berufstätigkeit, Entfernung etc… hat das alles schon seine Daseinsberechtigung, man muss sich nur vergegenwärtigen das da tatsächlich Menschen am anderen Ende der Leitung sitzen und Partnersuche nach Einkaufszettel ist zum scheitern verurteilt, so hätte mein Opa jedenfalls nicht meine Oma kennengelernt…

  13. Ben sagt:

    Es ist schon so wie es hier beschrieben wird: Online-Dating ist mittlerweile vollkommen „normal“ geworden.Es ist halt sehr easy sich mal schnell ein Profil auf Logo, Kinder und Co. zu machen.
    Aber trotz der einfachen Bedienung der ganzen Geschichte scheinen die meisten Männer null Erfolge im Netz zu verbuchen..

    Zum einen denke ich, dass es viele Fake-Profile gibt oder aber viele Profile, die quasi zu sehr „aufgemotzt“ wurden und zum anderen ist es ja auch wirklich krass, wie hübsche Mädels zugebombt werden mit umkreativen Nachrichten von Männern. Kein Wunder, dass man da als Mann es etwas schwerer hat.

    Mir ging es da auch wie dir @LUCA , ich hatte erst auch keine Lust drauf, aber mittlerweile hab ich sogar Spass dran, Weil ich ein paar Tipps und Tricks verstanden hab.

    Man kommt sich als Mann teilweise wie ein verrückter Professor in einem Labor vor und ich bin da immer dankbar für Ratschläge.
    Alles in allem ein guter Artikel hier.
    Euch allen viel Erfolg und Weidmanns Heil ;-)

Kommentar schreiben