Autoren Kontakt Impressum Datenschutz
Mai 18

Welche Accessoires passen zum Black und White Tie?

fliege_titel_2

Zu einer Abendveranstaltung ist in der Regel der „Black Tie“ oder „White Tie“ obligatorisch. Doch welche anderen Accessoires bieten sich für den formellen Dresscode an? Schmuckexpertin Christiane Scharrer-Sieb zeigt im Gentleman-Blog, worauf Mann bei der Schmuckwahl achten sollte.

Black Tie – der Smoking

Eine Einladung auf teurem Büttenpapier flattert ins Haus. Darauf steht kurz und knapp „Black Tie“ oder „kleiner Gesellschaftsanzug“. Ein klassischer Smoking ist also erwünscht. Er setzt sich zusammen aus dem schwarzen Jackett und der gerade geschnittenen, passenden Hose mit dem schwarzen Satinstreifen, dem sogenannten Galon an der Hosennaht. Dazu das weiße Smokinghemd mit Umlegekragen und Doppelmanschette. Und natürlich – ganz wichtig – die schwarze Fliege. Über dem Hosenbund wird beim Smoking zwingend der Kummerbund getragen.

White Tie – der Frack

Der „White Tie“, auch „voller Gesellschaftsanzug“ genannt, wird bei exklusiven Abendveranstaltungen wie dem Wiener Opernball verlangt. Er besteht aus der Frackjacke mit Satinrevers, die vorne taillenkurz ist und hinten die berühmten langen Frackschöße hat. Dazu trägt Mann die passende, gerade geschnittenen Hose mit dem doppelten Galon an der Hosennaht. Außerdem das weiße Frackhemd mit der markant verstärkten Hemdbrust, der Doppelmanschette und dem kleinen Umlegekragen. Und hier natürlich – daher der Name – die weiße Fliege.

Die Frackhose wird ausnahmslos mit Hosenträgern getragen, über dem Frackhemd und dem Hosenbund sitzt zwingend die weiße, tief ausgeschnittene Frackweste, die im Rücken durch Riemen geschlossen ist. Zur perfekten Abrundung trägt der Herr von Welt dazu schwarze Seidenkniestrümpfe und hochglänzend polierte feine Oxfords.

Soweit so gut. Nun stellt sich die Frage, welche Glanzpunkte der moderne Gentleman in seiner stilvollen Garderobe setzt, um seinem Abendauftritt die ganz persönliche und unverwechselbare Note zu verleihen?

fliege_02

Weißer Schmuck zum „Black Tie“

Das Smoking-Hemd hat oftmals eine gefältelte Hemdbrust und eine verdeckte Knopfleiste. Hier bleibt also nur die Doppelmanschette, um Schmuck zu tragen. In diesem Fall trägt Mann am besten sogenannten „Weißen Schmuck“, also ein edles Paar Manschettenknöpfe in Weißgold, Platin oder Silber – gerne mit Diamantbesatz.

Am Einstecktuch oder am Revers bietet sich – wer mag – eine zurückhaltende feine Nadel an, gerne mit Orientperle oder ebenfalls Diamantbesatz. Insgesamt ergibt sich damit ein strenger, aber umwerfend edler Auftritt.

fliege_03

Viel Raum für erlesenen Schmuck beim „White Tie“ ?

Beim „White Tie“ zeigt sich der zu tragende Schmuck variantenreicher: Beim Frack bieten nicht nur die Doppelmanschetten Platz für Schmuck, sondern auch die Hemd- und Westenknöpfe. Sie sind herausnehmbar gearbeitet, so dass sie durch Schmuckknöpfe ersetzt werden können.

Der Gentleman hat für diese Gelegenheiten verschiedene sogenannte „Dress Sets“ in der Schublade. Sie setzen sich zusammen aus dem obligatorischen Paar Manschettenknöpfen, den dazu passenden Frackwestenknöpfen und den Frackhemd Knöpfen. So kann Mann je nach Lust, Laune und Anlass kombinieren, hinzufügen oder weglassen. Neben dem klassischen Abendschmuck aus weißen Edelmetallen in Kombination mit Diamanten sind die Knöpfe dieser Dress Sets häufig auch aus Gelbgold in Verbindung mit Perlen oder Perlmutt gearbeitet. Auch schimmernder schwarzer Onyx wird gerne kombiniert mit Perlen oder Diamanten.

fliege_01

Formeller Dresscode: less is more

Ganz egal, welche Goldfarbe Mann am Abend wählt, wichtig ist, dass er sie konsequent durchhält. Ein No-Go sind weißgoldene Manschettenknöpfe zu gelbgoldenen Westenknöpfen, Reversnadel oder Frackuhr zu kombinieren.

Grundsätzlich gilt bei der Wahl des abendlichen Herrenschmucks – ob bei „Black Tie“ oder White Tie“ die einfache Faustregel: edle Materialien, zurückhaltende Farben und wie immer: less is more.

Viel Spaß beim nächsten Gala Dinner oder festlichen Ball im stilvollen Ambiente!

Lesen Sie auch:

»» Reverskragen – Das Gesicht des Anzugs

»» Maßkrawatten: Die Krawatte nach Maß

»» Herrenschmuck von der Antike bis heute

Die Autorin:

gastbeitrag_scharrer-siebChristiane Scharrer-Sieb hat ihre Leidenschaft für antiken Schmuck und ihre jahrzehntelange Erfahrung im Kunsthandel in ihrem Online-Shop „Halsbandaffaire“ zusammengeführt. Im Gentleman-Blog informiert sie über die Historie, Bedeutung und den stilvollen Einsatz von klassischen Herren-Accessoires.



SHOEPASSION.com Banner

One Response to “Welche Accessoires passen zum Black und White Tie?”

  1. Andreas sagt:

    Wie sieht es aus mit offiziellen Orden? In welcher Form (Original/Miniatur/Bandschnalle) sind sie bei welchem Dresscode zu tragen?

Kommentar schreiben