Autoren Kontakt Impressum Datenschutz
Mai 24

Strumpfloser Auftritt bei Herren – Fauxpas oder Modetrend?

strumpflos_gluecklich_2

Bis vor Kurzem waren kuschlig warme Strümpfe noch unerlässlich. Doch mit den steigenden Temperaturen bevorzugen nicht nur Frauen eine strumpflose Knöchelgegend. Der Gentleman-Blog widmet sich dem sockenfreien Schuhtrend bei Herren und zeigt, bei welchem Schuhwerk die Barfuß-Kultur mehr als willkommen ist.

Im Sommer ist alles erlaubt, was gefällt?

Unter Gentlemen gilt im Allgemeinen die Übereinkunft, bei geschlossenen Herrenschuhen stets und ständig Kniestrümpfe zu tragen. Kündigt sich indes die warme Frühlings- und Sommerzeit an, geraten manche Herren in Versuchung, zugunsten einer vermeintlich größeren Luftigkeit ohne Strümpfe das Haus zu verlassen. Tatsächlich zeigt sich der klassische Dresscode heute deutlich aufgeschlossener als noch vor ein paar Jahren. Einige Stilgebote sollten von der neuen Freizügigkeit jedoch besser unberührt bleiben.

Auf Hochglanzmagazinen und den internationalen Laufstegen blitzen immer häufiger entblößte Männerknöchel hervor, dabei ist Mann auch im Sommer besser mit Strümpfen beraten. Es liegt auf der Hand, dass nackte Knöchel in klassischen Businessschuhen gegen jegliches ästhetische Feingefühl verstoßen. Doch der zunehmende Barfuß-Trend hat vor allem unangenehme Konsequenzen im hygienischen Bereich.

strumpflos_gluecklich_4-2

Feine Strümpfe regulieren das Schuhklima

Wer geschlossene Schnürschuhe wie Oxford und Derby ohne Strümpfe trägt, wird schon nach kurzer Zeit feststellen, dass die Haut unangenehm am Leder reibt. Gleichwohl ist auch der Wunsch nach einer größeren Atmungsaktivität beim strumpflosen Auftritt reine Illusion. Im Gegenteil: Barfuß schwitzen die Füße schneller im Schuh, und es entwickelt sich ein unangenehm feucht warmes Klima.

Studien haben ergeben, dass unsere Füße im Durchschnitt ein Schnapsglas an Schweiß pro Tag abgeben. Hochwertige Strümpfe unterstützen den Temperaturausgleich und nehmen eine gewisse Menge an Feuchtigkeit auf. Strumpflos kapitulieren selbst feine Lederschuhe angesichts einer solch schmählichen Behandlung und auch die eigene Fußgesundheit wird in Mitleidenschaft gezogen. Die Folgen sind meist eine starke Geruchs- und Schweißbildung oder auch schmerzende Druckstellen. Im Übrigen bieten schwitzende Füße den perfekten Nährboden für Keime, Bakterien und Pilze aller Art.

Im Sommer besser dünne Kniestrümpfe tragen

Wer sich und seinen Schuhen jene hygienischen Missstände ersparen will, greift für den klassischen Dresscode auch bei sommerlichen Temperaturen besser zu hauchdünnen Kniestrümpfen aus Wolle oder Seide. Das jeweilige Strumpfmaterial richtet sich primär nach dem persönlichen Gusto, doch spielt auch die restliche Kleidung eine wichtige Rolle bei der Strumpfwahl.

Während zu Flanellstoffen am ehesten leichte Baumwollstrümpfe harmonieren, empfehlen sich zum leichten Sommeranzug feine Seidenstrümpfe.

strumpflos_gluecklich

Wann Herrenschuhe ohne Strümpfe ein Muss sind

Zum formellen Anlass sind Herrenschuhe ohne Strümpfe ein absoluter Fauxpas. Abseits vom konservativen Businessparkett bietet sich dem modernen Gentleman viel Raum für Individualität. Insbesondere in der Freizeit ist der strumpflose Auftritt auch für Herren längst kein Tabu mehr – ein solcher Einsatz sollte sich dann aber auf bestimmte Schuhmodelle beschränken.

Die klassische Herrensandale und Slipper im Allgemeinen kommen beispielsweise hervorragend ohne Strümpfe aus. Tatsächlich sollten Mokassins, Tassel Loafer und auch der Bootsschuh am besten strumpflos getragen werden. Alle Herren, die aus persönlichen Gründen auch bei jenen federleichten Schlupfschuhen lieber zum Strumpf greifen, seien weit ausgeschnittene Füßlinge ans Herz gelegt. Klassische Strümpfe im Slipper wirken eher deplatziert – die kleinen Kurzsocken reichen hingegen lediglich bis zum Knöchel und erhalten optisch den modernen Barfuß-Look.

Fotos: jakubroskosz.com / themodestman.com  

Lesen Sie auch:
»» Bootsschuhe: Stilvolle Begleiter in der Freizeit
»» Der Oxford-Schuh
Kniestrümpfe – Gentlemen tragen Strümpfe bis zum Knie



SHOEPASSION.com Banner

3 Responses to “Strumpfloser Auftritt bei Herren – Fauxpas oder Modetrend?”

  1. michael sagt:

    Endlich wird hier auf den Punkt gebracht wann man(n) Strümpfe trägt und wann nicht. Somit ist deutlich geklärt, dass man nicht jedem von Hochglanzmagazinen propagierten Trend folgen muss oder sollte.

  2. Herr von Welt sagt:

    So ein strumpfloser Auftritt geht garnicht. In seltenen Fällen (oder besser: sehr, sehr seltenen Fällen „vielleicht“). Von den ersten Momenten an denen der Mensch einst lernte aufrecht zu gehen brauchte es nur kurze Zeit den Herrenstrumpf zu erfinden. Socken von Falke, Pantherella & Co. sind stlistisches Muss.

  3. Tom sagt:

    Ich trage meine Businessschuhe ausschließlich barfuß, da ich generell keine Socken trage.

Kommentar schreiben