Autoren Kontakt Impressum Datenschutz
Aug 03

Gentleman-Blog unterwegs

Barbier Kunst in Neukölln – Kücük Istanbul und Panasonic laden ein

In Berlin Neukölln wimmelt es von Barber Shops. An jeder Ecke bieten einem Barbiere und Friseure ihre Dienste an. Darunter findet sich jedoch einer, der hervorsticht – mit Stil, dem richtigen Flair und dem ein oder anderen Event. Letzte Woche wurde bei Kücük Istanbul der neue Panasonic Rasierer vorgestellt und von uns auch gleich am lebenden Objekt ausprobiert.

Rasiermesser, Zigarren und Pfeifen

Er lässt sich leicht übersehen, der kleine Barber Shop von Hussein Seif. Doch der gebürtige Israeli hat mit viel Liebe zum Detail und einer großen Sammelleidenschaft ein wahres Paradies für Bartträger geschaffen. Gepolsterte Sofas, Steinwände – geschmückt mit Bildern von Stammkunden und Prominenten – ein Sammelsurium an Pfeifen und unglaublich vielen Kleinigkeiten erwarten den Besucher. Auf altmodischen Frisierstühlen mischen sich Kunden mit den geladenen Gästen. Wir sind nämlich aus einem bestimmten Grund da: Der Vorstellung des neuen Bart-Trimmers von Panasonic.

In familiärer Atmosphäre wird nun über Bartlängen, die richtige Schneidetechnik – elektrisch oder von Hand – und Zigarren philosophiert. Eine solche zündet sich der Meister auch gleich einmal an, bevor er sich ans Werk macht.

Barbier-Kunst zwischen Tradition und Moderne

Die ersten ‚Schnitte’ macht Hussein mit der Maschine, welche besonders gut in der Hand liegt und eher wie ein motorisiertes Rasiermesser anmutet als wie ein gewöhnlicher Elektrorasierer. Das liegt vor allem an der Handhabung und dem schmalen seitlichen Rasierkopf. Die japanische Klingen-Technik macht ihn nicht nur ausgesprochen scharf, die abgerundeten, breiten Schutzklingen verhindern auch unangenehmes Einklemmen und Ziehen, was letztlich zu Irritationen führt. Zusätzlich gibt es verschiedene Aufsätze für verschiedene Anwendungsgebiete: Mit dem Schneide-Aufsatz wird die Form bestimmt, mit dem Trimm-Aufsatz kann die Länge einzelner Partien individuell eingestellt wird. Für den besonderen Pfiff sorgt dann noch der Design-Aufsatz mit welchem sich ganz einfach detailreiche Formen kreieren lassen.

Der Feinschliff erfolgt dann jedoch traditionell von Hand: Zunächst wird die Haut eingeschäumt und ein warmes Tuch sorgt für das Öffnen der Poren. Mit dem Messer werden anschließend die verbliebenen Stoppeln beseitigt, bevor wiederum ein kaltes Tuch für Abkühlung und die neuerliche Schließung der Poren sorgt. Nachdem auch die letzten verirrten Haare beseitigt wurden, klopft Hussein noch etwas Duft und Pflege in den Bart. Als Finale gibt es für uns auch noch ein kleines Styling für die Kopfhaare. Der Barbier ist Perfektion und da muss schließlich das Gesamtbild stimmen! Und so verlassen wir den Laden, wie die meisten Kunden: Perfekt rasiert und mit einem Lächeln auf den Lippen.

GEWINNSPIEL: Gemeinsam mit Panasonic verlosen wir einen ER-GD60 mit 3 verschiedenen Aufsätzen im Gesamtwert von 130€. Damit wird die heimische Rasur zum Kinderspiel und (fast) so perfekt wie vom Barbier.  Gehen Sie dafür einfach auf unsere Facebook-Seite und kommentieren Sie den Beitrag.

 

Lesen Sie auch:

»» Nassrasur: Männerpflege mit Tradition

»» Vollbart: Bartpflege für Gentlemen

»» Bärte – Der Weg ist das Ziel



SHOEPASSION.com Banner

One Response to “Barbier Kunst in Neukölln – Kücük Istanbul und Panasonic laden ein”

  1. Alfred sagt:

    Hey,

    schön das Panasonic auch mein kleinen Local Laden supportet ;)
    Schöne Bilder wenn ich mal in der Gegend bin, schau ich mal vorbei.

    lg
    Alf

Kommentar schreiben