Autoren Kontakt Impressum Datenschutz
Nov 07

Modetipps und Stylingtrends für den Herbst

Modetrends Herbst 2014

Der Sommer ist gefühlt gerade erst vorbei, doch die Tage sind schon wieder merklich kürzer, die Blätter fallen von den Bäumen und die Temperaturen sinken. Das spiegelt sich auch in der Kleidung wieder. Auf die Sommersachen muss man aber nicht komplett verzichten. Richtig kombiniert passen sogar Shirts, leichte Pullover und Hemden wunderbar in die Herbstsaison. Styling-Expertin Kathrin von MODOMOTO benennt im Gentleman-Blog die Modetrends und gibt Stylingtipps für diesen Herbst.

Formal Wear: Klassisch trifft auf Casual

Formal Wear als HerbstlookDer Kombinationstrend im Herbst 2014 heißt Formal Wear. Dafür bricht man klassische Outfits mit Casual-Elementen und trägt sie in schlanken Silhouetten. Das sorgt für einen lässigen Look mit Stil. Das elegante Sakko trifft etwa auf das karierte Freizeit-Hemd. In diesem Herbst sollten vor allem grobe Karohemden in gedeckten Farben ihren Weg in die Garderobe finden, gerne auch in Flanell. Eine weitere mögliche Kombination für den Formal-Wear-Look ist das T-Shirt (uni oder mit dezentem Printdruck) statt des Hemdes. Ein Parka drüber – und schon ist dieser Look lässig und herbstlich.

Das Spiel mit Nuancen

In Hinblick auf die Farbpalette eignet sich für den Formal-Wear-Look hervorragend Ton-in-Ton. Bewährt haben sich dafür gedeckte Naturtöne wie Blau oder Braun. Zum Herbst passen ebenso Grün- oder Beerentöne in all ihren Nuancen: von dunkel bis hell, von kräftig bis dezent. Wenn Hose, Hemd, Pullover und Jacken in einer Farbe gehalten sind, entsteht ein harmonisches und herbstliches Outfit.

Cardigan Pullover fuer den HerbstBei keiner Kollektion fehlte Im Sommer 2014 die Farbe Grau. Klingt vielleicht langweilig, ist es aber nicht. Ob für Hosen, T-Shirts, Pullover oder Jacken, Grau ist ein wahrer Alleskönner. In kontrastreicher Kombination mit knalligem Orange, in gedeckteren Nuancen mit Blau oder im Zusammenspiel mit Mustern zeigt Grau seine volle Wirkung. Beispielsweise passt ein grauer Pullover zu einem schwarz-weiß gestreiften Hemd. Das gilt auch für strukturiertes Gewebe, besonders bei Cardigans, die in diesem Herbst im Trend sind.

CordjackeDen Ton-in-Ton-Look können sogar Jeansfans tragen. Mutige Männer können für eine urbane und robuste Ausstrahlung sowohl Jeanshose, als auch Jeanshemd und Jeansjacke miteinander kombinieren. Im Trend ist Denim ohne Waschung oder in dunklen Waschungen. Allerdings ist bei diesem Look darauf zu achten, dass sich die Farben der einzelnen Denim-Teile zumindest leicht unterscheiden. Sonst wirkt das Styling langweilig und farblich zu platt. Um beim Denim-Total-Look auf Nummer sicher zu gehen, wählt man daher ein farblich verschiedenes Kleidungsstück zum Beispiel einen roten oder herbstlich dunkelgrünen Pullover.

Wärmende Begleiter im Herbststurm

Wenn es draußen kälter wird, werden Wollmäntel, Field Jackets und Parkas unsere treuen Begleiter. Besonders der Parka ist in dieser Saison bei fast allen Labels ein großes Thema. In dunklem Blau, Grün oder auch Beige können sie diese Saison auch gern mit Kunstfellbesatz getragen werden.

Der zweite große Trend in Sachen Oberbekleidung sind in dieser Saison lange Mäntel, die mindestens bis zum Knie reichen. Allerdings ist dieser Trend eher etwas für großgewachsene Männer. Kleinere Männer sollten darauf verzichten, denn diese Mantellänge staucht die Statur optisch.

Qualität zum Wohlfühlen

Grundsätzlich sollte man bei Kleidung auf Qualität achten. In den kalten Jahreszeiten ist das besonders wichtig. Pullover, Cardigans und Mäntel sollen schließlich warm halten und daher aus hochwertiger Wolle, Baumwolle oder Kaschmir sein.

warm und gemuetlichÜbrigens: Ein gut verarbeitetes Kaschmirstück, zeigt sich an der Qualität der Naht. Billige Stoffe fusseln oft stark, laufen beim Waschen ein, verlieren insgesamt ihre Form oder reißen an der Naht auf. Genauso wichtig wie die Qualität des Materials und der Verarbeitung ist die Passform der Kleidung. Wollpullover sollten angenehm anschmiegsam sitzen. Sind sie zu weit, wirkt das gesamte Outfit schnell billig und unpassend – erst recht für einen Gentleman.

Lesen Sie auch:
Regenschirm: Nützliches Gentleman-Accessoire für den Herbst
Gegen den Regen – Stilvolle Kleidung bei Regenwetter
Mode-Klassiker: Der beige Trenchcoat

Die Autorin

Mode-Expertin Kathrin von ModomotoKathrin ist Modeberaterin bei MODOMOTO, Deutschlands erstem Curated Shopping Service für Männer. Mit ihrer Erfahrung kombiniert sie für shoppingmüde Herren passende und typgerechte Outfits, die bequem nach Hause geschickt werden oder bei einem exklusiven Termin im MODOMOTO Fitting Room anprobiert werden können.



SHOEPASSION.com Banner

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.