Autoren Kontakt Impressum Datenschutz
Dez 03

Winterweine: Die besten Rotweine für den Winter

Richtigigen Rotweine für den Winter

Gerade noch hat man den letzten Schluck eisgekühlten Sommer-Weißweins beim Grillfest ausgetrunken – und schon ist es wieder Zeit für Zimtplätzchen und Gänsebraten. Als Weinlieber kann man sich aber trotz Schmuddelwetter und verstopfter Innenstädte sehr auf diese Jahreszeit freuen, denn bei eisigen Temperaturen kann man wieder wunderbar kräftige Rotweine genießen. Damit ist beileibe kein Glühwein gemeint oder eine rotweingetränkte Bratensauce, sondern geschmackvolle Winterrotweine! Der Gentleman-Blog zeigt, welcher Rotwein in dieser Jahreszeit zu welchem Essen passt, und welcher Winterwein sich als Geschenk eignet.

Hallo Winter – Hallo Rotwein!

Wer im Winter „Rotwein“ sagt, muss auch „deftig“ sagen! Kräftige Speisen gehören einfach bei nasskaltem Wetter zum Rotwein dazu – sei es Schmorbraten, Spare Ribs, Wild, herzhafte Aufläufe, wärmende Eintöpfe mit Gemüsen und Pilzen oder das persönliche Spezial-Chilli. Wintergerichte sind keine lauwarmen Appetithäppchen, sondern deftige Mahlzeiten. Solche Schlemmereien gibt es nicht jeden Tag – und wenn, dann sollte der Wein dazu auch schmecken. Lernen Sie die Stars dieser Weinsaison kennen: Cabernet Sauvignon, Syrah, Zinfandel und Petite Sirah. Zudem haben wir einen Tipp, falls jemand Lust auf einen winterlichen Weißwein hat.

Cabernet Sauvignon Wein

Der Cabernet ist so etwas wie der „König“ unter den Rotweinen – ein fruchtbetonter Wein mit wunderbar intensiven Tanninen. Ein typischer Cabernet Sauvignon erinnert an dunkle Früchte wie Pflaume, Cassis und Brombeeren und weist ab und zu auch zarte Kräuternoten auf. In Eiche ausgebaut, nimmt der Wein das Aroma von Vanille, Dill, Karamell, Toast und geröstetem Kaffee an.

Ein Steak ist dabei immer die erste Wahl, wenn es um passendes Essen geht, ebenso wie ein scharf angebratenes Filet Mignon. Cabernet Sauvignon liebt einfach Rindfleisch in allen Variationen. Vegetarier sollten ihn mit Knoblauch-Gerichten, Wildpilz-Risotto, vegetarischer Lasagne oder gereiftem Kuhmilch-Käse probieren. Empfehlung: Cabernets aus dem kalifornischen Napa Valley oder dem französischen Bordeaux.

Geschenktipp: Ein Gentleman verschenkt den Cabernet Sauvignon an einen Freund oder Arbeitskollegen. Zudem eignet er sich als Mitbringsel für eine spontane Dinner-Party.

Syrah Wein

Syrah ist der europäische Zwilling des australischen Shiraz und stammt aus dem französischen Rhône-Tal. Ein guter Syrah explodiert beinahe vor lauter Geschmacksintensität und ist daher nicht jedermanns Sache: Noten von gepökeltem Fleisch, Rauch, Kaffee, Blaubeeren und Eisenoxid sind typisch für Syrah.

Ein so großer Wein passt zu großem Essen, und wer Lammfleisch mag, sollte unbedingt französischen Syrah dazu probieren (z.B. von Châteauneuf-du-Pape oder Xavier Vignon). Aber auch die Kalifornier können herrlich texturierten Shiraz, die Australier sowieso. Vegetarier kombinieren den mächtigen Franzosen am besten mit geschmorten Shitake-Pilzen, Käsetortellini mit Pesto, geschmorter Auberginen-Lasagne oder gut gewürztem Tofu-Grillgemüse.

Geschenktipp: Der Syrah ist ideal für Vater, Onkel, Bruder, Cousin, Neffe und Schwager. Oder einfach ein perfekter Wein für einen Abend unter Gentlemen!

Zinfandel Wein

Der Zinfandel beherrscht eine wunderbare Bandbreite an Stilen – mal zeigt er sich fruchtig-leicht, mal marmeladig-süß. Leichter ausgebaute Zinfandel erinnern an frische Himbeeren und passen zu vielen Speisen. Am besten verträgt er sich aber mit italienischen roten Saucen und überhaupt allem, was mit Tomaten kombiniert wird – Pizza, geschmorten Auberginen, Parmesan, Fleischbällchen oder einfach Spaghetti. Kein Wunder, denn der Zinfandel ist genetisch identisch mit der fruchtigen, süditalienischen Sorte Primitivo aus Apulien. Schwere Zinfandel zeigen ihr Potenzial vor allem als Begleiter für Nachspeisen wie Schokolade und reifen Käse. Kalifornische Produzenten aus dem Napa Valley sind weltbekannt für ihre Zinfandel.

Geschenktipp: Am Zinfandel erfreuen sich vor allem die Damen. Also ein Tropfen für Mütter, Tanten, Schwestern, Cousinen, Nichten und Schwägerinnen. Zudem ist er eine gute Wahl für einen romantischen Abend mit der Liebsten.

Petite Sirah Wein

Rotweine aus dieser Rebsorte fallen direkt mit der Tür ins Haus – sie sind reichhaltig, groß und dunkel. Der Tanningehalt stapelt sich geradezu, geschmacklich erinnert Petite Sirah an Pflaume, schwarze Johannisbeere, Dörrpflaume sowie gerösteten Kaffee und Bitterschokolade. Seine tiefviolette Farbe lässt ihn im Glas beinahe wie Tinte aussehen.

Dieser Wein verlangt ein kräftiges Essen wie geschmortes und im eigenen Saft reduziertes Fleisch, das von den Knochen fällt oder kräftige Fleisch-Eintöpfe. Vegetarier genießen ihn am besten mit mexikanisch-südamerikanischen und sehr würzigen Gerichten, üppiger Pizza oder als Nachtisch zu reifem Käse.

Geschenktipp: Der Petite Sirah ist das perfekte Geschenk für sich selbst – einfach abschalten und genießen. Auch gut: Den Wein zusammen mit den besten Freunden bei einem kleinen Festessen kredenzen.

Weitere Wein-Empfehlungen für den Winter

Für die winterliche Abwechslung sorgen weitere Rotwein-Empfehlungen, z.B. fruchtiger Tempranillo aus Spanien, intensive Rotweine und Portweine (besonders Tawny) aus dem portugiesischen Douro-Tal, australischer Shiraz von Penfold’s, Reserva aus dem Rioja, argentinischer Malbec, französischer Bordeaux und Spätburgunder aus Neuseeland.

Und wenn’s im Winter doch mal ein Weißwein sein soll?

Der Winter ist auch die perfekte Zeit für in Eiche (Barrique) ausgebaute Weißweine. Sie und die können gar nicht barock genug sein. Tipp: reife Chardonnays betören mit einer Palette von tropischen Früchten, Melone und Zitronenbaisers. Diese sind ideal zu buttrigen Kartoffelgerichten, wärmender Muschelsuppe, Pastagerichten mit Käse, Speisen mit Mandeln und Walnüssen sowie kräftigen Gemüsepfannen. Aber auch der duftige Gewürztraminer und eine Grauburgunder-Reserve sind sehr zu empfehlen.

Selbstverständlich dürfen an Feiertagen auch Sekt und Champagner nicht fehlen – am besten mit salzigen Snacks (Austern, Sushi, Canapés mit Lachs und Forelle, Laugenbrezeln), welche die zarte Süßigkeit der feinen Schaumweine herauskitzeln!

Mit einem Glas erstklassigen Rotwein in einem gemütlichen Heim dauert der Winter auch nur halb so lang.

Lesen Sie auch:
Wein und seine Qualitätsstufen
Sommerweine für laue Sommerabende
Wein: trocken, halbtrocken, lieblich – Was ist was?
Crashkurs Wein und Essen – Foodpairing leicht gemacht

Der Autor

Beitrag von Wine in Black. Die Experten des Online-Shops für hochwertige Weine führen uns im Gentleman-Blog regelmäßig in die vielfältige Welt des Weingenusses ein.



SHOEPASSION.com Banner

3 Responses to “Winterweine: Die besten Rotweine für den Winter”

  1. Jens sagt:

    Auch wenn wir nicht so die Weintrinker sind, so würden wir auf jeden Fall den Cabernet bevorzugen.

  2. Christoph sagt:

    Ich schau schon eine ganze Weile regelmäßig auf eurem Blog vorbei, möchte mich aber an dieser Stelle (die mal wieder genau eine meiner aktuellen Fragestellungen trifft) mal für eure großartige Arbeit gepaart mit eurem exzellenten Schreibstil danken und euch nur sagen: Macht noch lange weiter so!
    Viele Grüße aus dem schönen Bayernland wünscht euch
    Christoph

  3. 10 Dinge, die wir 2016 noch erleben wollen | sagt:

    […] Sirah: ein sehr intensiver Rotwein mit sehr vollmundigem Geschmack und deshalb ein typischer Winterwein. Mit hohem Tanningehalt ist er sehr herb, was besonders bei reifen Rotweinen jedoch zu den großen, […]

Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.